Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Märkisch Oderland Kurioser Polizei-Einsatz: Nackter Mann auf Motorroller gestoppt
Lokales Märkisch Oderland Kurioser Polizei-Einsatz: Nackter Mann auf Motorroller gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 26.06.2019
Die Polizei stoppt einen Motorroller-Fahrer in Brandenburg. Nicht etwa weil er zu schnell unterwegs ist. Nein, der Mann trägt lediglich Helm und Schuhe. Quelle: Polizei Brandenburg
Seelow

An diesen Einsatz werden sich die Polizisten sicher noch lange erinnern: Bei einer Streifenfahrt im Brandenburger Landkreis Märkisch-Oderland fiel den Beamten ein Motorroller-Fahrer ins Auge. Nicht etwa, weil er zu schnell unterwegs war – nein, der Mann fuhr splitterfasernackt. Sein Kommentar: „Et is halt warm, wa?“

Folgen wird die Fahrt im Adamskostüm für den Mann wahrscheinlich nicht haben, schließlich hatte er sich an die einzige Kleidungsvorschrift für Motorradfahrer gehalten und einen Helm aufgesetzt. Auch ausweisen konnte er sich. So lange also niemand den Mann anzeigt – und das hatte am Mittwochmorgen noch niemand getan – kommt er ohne Geldstrafe davon. Nur eine Hose musste er sich anziehen. Auch die hatte er, genauso wie seine Papiere, im Motorradkoffer dabei.

Empfehlen kann die Polizei derart leicht bekleidete Ausfahrten natürlich nicht. Im Falle eines Sturzes kann die fehlende Schutzkleidung zu schweren Verletzungen führen. Immerhin, und das erwähnte eine Polizeisprecherin lobend, hatte er sich für festes Schuhwerk entschieden. Eine gute Wahl.

Von RND/pb

Brennende Reifen haben am Samstagabend für einen Großbrand in Strausberg gesorgt. Die Flammen griffen auf ein Einkaufszentrum über.

23.06.2019

Ein Kradfahrer hat eine Kollision mit einem Wild nicht überlebt. Wie es dem Tier geht, ist unklar.

05.04.2019

Die Stadt Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland) sucht einen Käufer für das Schloss Freienwalde, samt elf Hektar großem Park. Ermutigend für alle Möchtegern-Schlossherren: Den Zuschlag erhält nicht zwingend der Höchstbietende.

24.02.2019