Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Audi am Oranienburger Bahnhof gestohlen
Lokales Oberhavel Audi am Oranienburger Bahnhof gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 30.05.2018
Polizei im Einsatz. Quelle: Julian Stähle
Oberhavel

Das sind die Meldungen der Polizei in Oberhavel vom Sonntag, 27. Mai 2018:

Oranienburg: Autodiebstahl

Am späten Freitagabend bemerkte der Eigentümer eines am Bahnhof Oranienburg abgestellten Audi A5, dass das Fahrzeug gestohlen worden war. Das Auto war am Pfingstmontag dort abgestellt worden. Der eingetretene Gesamtschaden wurde auf 11.000 Euro geschätzt. Es wurde eine Strafanzeige aufgenommen und der Wagen zur Fahndung ausgeschrieben.

Hohen Neuendorf: Verkehrsunfall

An der Kreuzung Waldstraße/Puschkinstraße in Hohen Neuendorf kam es am Sonnabendmorgen zu einem Verkehrsunfall, bei dem die 31-jährige VW-Fahrerin leicht verletzt wurde. Der 34-Jährige Unfallgegner befuhr mit einem Kleintransporter Renault die Puschkinstraße und missachtete die Vorfahrt der von rechts kommenden 31-Jährigen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Die 31-Jährige klagte danach über Schmerzen am Brustbein und wurde daher durch Rettungssanitäter ins Krankenhaus gefahren. Der Kreuzungsbereich musste während der Unfallaufnahme etwa 30 Minuten vollgesperrt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 6000 Euro.

Gransee: Unfall mit leichtverletzter Person

Am Sonnabendvormittag fuhr ein 59-jähriger Mopedfahrer in der Ruppiner Straße in Gransee auf einen gerade verkehrsbedingt haltenden Transporter der Deutschen Post auf. Der 59-Jährige wurde mit leichten Verletzungen zur Weiterbehandlung ins Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1500 Euro.

Oranienburg: Schwer verletzt

In Oranienburger Friedensstraße kam es am Sonnabendmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem der 53-jährige Fahrer einer Kawasaki eine Knöchelfraktur erlitt. Zu dem Unfall kam es nach Polizeiangaben, als die 42-jährige Fahrerin eines Peugeot beim Verlassen des Kaufland-Parkplatzes die Vorfahrt des auf der Friedensstraße fahrenden 53-Jährigen missachtete. Der 53-jährige kam in die Klinik. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 5000 Euro. Der Einmündungsbereich musste während der Unfallaufnahme für 30 Minuten vollgesperrt werden.

Glienicke: Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss

Am späten Freitagabend kontrollierten Polizeibeamte einen 37-jährigen Fahrer eines BMW in der Oranienburger Chaussee in Glienicke. Ein Drogenschnelltest bestätigte den aktuellen Konsum von Cannabis. Es erfolgte eine Blutprobe sowie die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

A24, bei Kremmen: Unfall mit Sachschaden

Auf der A24 zwischen dem Dreieck Havelland und Kremmen kam es am Freitagnachmittag zu einem Unfall. Ein 62-jähriger Ford-Fahrer befuhr den rechten Fahrstreifen und kollidierte beim Fahrstreifenwechsel seitlich mit einem Mazda einer 37-Jährigen. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Nach erfolgter Unfallaufnahme konnten alle die Fahrt selbstständig fortsetzen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Von MAZonline

Liveticker: Es ist vollbracht: Der Abriss der beiden Brücken auf dem nördlichen Berliner Ring ist beendet. Der Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Mühlenbeck und dem Dreieck Pankow ist freigegeben.

27.05.2018

Wie geht es weiter mit dem Prignitzexpress (RE 6)? Die Landkreise Ostprignitz-Ruppin und Oberhavel wollen gemeinsam die nun auch vom Land Brandenburg angestrebte Verlängerung der S-Bahn von Hennigsdorf nach Velten und die Durchbindung des Prignitz-Express beschleunigen.

25.05.2018
Oberhavel Kriminalitätslage in Oberhavel vom 25. Mai 2018 - Polizeiüberblick: Raser vor der Kita gestoppt

Ein aufgebrochener Spind in der Polizeischule in Oranienburg, Auffahrunfälle in Germendorf und Löwenberg sowie ein versuchter Einbruch in Velten – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 25. Mai.

25.05.2018