Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Auf ein Wort Bitte, keine Stichwahl!
Lokales Oberhavel Auf ein Wort Bitte, keine Stichwahl!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 09.02.2015
Quelle: Bernd Weißbrod
Anzeige

Mit einer möglichen Stichwahl der Oberhaveler Landratskandidaten ausgerechnet am Frauentag stehen die Kommunen vor einem Dilemma. Zehdenicks Bürgermeister Arno Dahlenburg wurde schon gescholten, ob er die Terminwahl zu verantworten hat. Hat er nicht. Allerdings befürchtet das Stadtoberhaupt nicht zu Unrecht, dass es schwierig werden könnte, die Wahllokale zu besetzen, wenn sich die Damenwelt anderweitig amüsiert. Der Frauentag werde gemeinhin intensiver gefeiert als der Herrentag, sagt Dahlenburg. Veranstaltungen sind für den 8. März auch reichlich angekündigt. „Frauen, wir brauchen euch!“, appellierte er während der Stadtverordnetenversammlung an die Damen. Der Schmeicheloffensive folgte das Versprechen, den Frauen eine kleine Überraschung zu bereiten, wenn sie den Sonntagsdienst im Wahllokal mit absichern. Schultermassage, Blumengirlanden, Brunchbuffet – wer weiß, was dem Bürgermeister da vorschwebt. Insgeheim wünscht er sich wahrscheinlich einfach, die Wahl möge am 22. Februar entschieden werden.

Von Cindy Lüderitz

Cindy.Luederitz@MAZ-online.de

Auf ein Wort Auf ein Wort von Bert Wittke - Standhaft geschäftstüchtig
30.01.2015
Auf ein Wort Auf ein Wort von Stefan Blumberg - Augen geradeaus? Von wegen!
29.01.2015
Auf ein Wort Auf ein Wort von Bert Wittke - Auf der Jagd nach Vitamin D
28.01.2015