Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Auf ein Wort Eine gelungene Überraschung
Lokales Oberhavel Auf ein Wort Eine gelungene Überraschung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 23.12.2014
Quelle: Peter Steffen
Anzeige

Kürzlich fand Ortsvorsteherin Anita Warmbrunn aus Mühlenbeck eine schöne Überraschung in ihrem Briefkasten: einen Umschlag ohne Adresse oder Absender. Stattdessen war der Brief hübsch verziert und mit einer klaren Botschaft versehen: „Frohe Weihnachten!“ Zunächst zweifelte Anita Warmbrunn, dass der Umschlag im richtigen Kasten steckte. Doch dann schaute sie hinein „und war sehr erstaunt und entzückt.“ Da hätten sich zwei Kinder mal nicht vor den Computer oder Fernseher gesetzt, sondern sich Gedanken gemacht, wie man anderen Menschen eine Freude machen kann. Und das ist ihnen gelungen! In dem Umschlag befand sich ein kleines Päckchen mit dem Hinweis „Bitte aufmachen, Lea und Jasmina.“ Als Geschenk kamen drei gläserne Edelsteine zum Vorschein. Ein kleiner Schokoweihnachtsmann rundete die Sache ab. „Ich möchte mich ganz doll bei den Engeln bedanken und finde die Idee nachahmenswert“, sagt Anita Warmbrunn, die den Kindern eine schöne Bescherung und viel Spaß mit Knecht Ruprecht wünscht. Besonders, da offenbar noch andere Mühlenbecker auf diese Weise überrascht wurden. Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte, oder?

Von Helge Treichel

Helge.Treichel@MAZ-online.de

Auf ein Wort Auf ein Wort von Ulrich Bergt - Lagerraum für Pfefferkuchen
22.12.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Cindy Lüderitz - Schnee auf Bestellung
20.12.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Robert Tiesler - Pendelverkehr auf der B 96
19.12.2014