Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Birkenwerder Autobahnbau: Lärm an den Wochenenden
Lokales Oberhavel Birkenwerder Autobahnbau: Lärm an den Wochenenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:37 02.08.2019
An der A 10 wird derzeit intensiv gebaut, auch an den Wochenenden. Eine mögliche Lärmbelästigung ist für die kommenden beiden Wochenenden angekündigt. Quelle: dpa
Anzeige
Birkenwerder

Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der A10 wird die Bahnbrücke in Birkenwerder ersatzneugebaut. „Hierzu sind Nachtbauarbeiten unumgänglich“, teilt Steffen Schütz von der Havellandautobahn GmbH & Co. KG mit. Die Arbeiten beginnen am Sonnabend, 3. August, um circa 3 Uhr und dauern bis in die Abendstunden des Sonntag, 4. August. Weitere Arbeiten finden am Wochenende vom 9. August, 22 Uhr, bis 11. August, 6 Uhr, statt.

Nach den Worten des Sprechers kommt es in den Nachtstunden zu Lärmbelästigungen durch Rammarbeiten für Spundwände und Gründungen von Hilfsbrücken, sowie durch den Einbau der Hilfsbrücken für den Fern- und S-Bahnverkehr. Zum Einsatz kommen unter anderem ein Mobilkran mit Ramme am Haken (Typ Mäkler), ein Mobilkran, Zweiwegebagger mit Rammaufsatz und ein Arbeitszug mit Lok.

Die mehr als 4000 Anwohner im unmittelbaren Angrenzungsbereich (Entfernung zur Baustelle bis 750 m) seien von Mitarbeitern der ARGE A10/A24 – Havellandautobahn bereits informiert worden. „Sie haben die Möglichkeit, in umliegenden Hotels oder Pensionen Ersatzschlafräume zu nutzen“, so Schütz.

„Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten“, verspricht Schütz. Trotzdem ließen sich Beeinträchtigungen nicht ausschließen. „Deshalb bitten wir die betroffenen Anwohner um Verständnis.“ Eine Genehmigung für diese Arbeiten sei vom Landesumweltamt erteilt worden. Hierüber sei die Öffentlichkeit bereits im Juli informiert worden.

Hintergrund für die Bauarbeiten: Die A 10 und die A 24 zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin gehören zu den meistbefahrenen Strecken der Hauptstadtregion. Sie werden bis 2022 unter laufendem Verkehr ausgebaut beziehungsweise erneuert, um dem künftigen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden.

Von MAZonline

Ein 61-jähriger Mann, der am Dienstag in Birkenwerder in die S-Bahn zustieg, schubste wenig später eine ältere Dame beim Verlassen des Zuges. Die Frau verletzt sich, der Mann war zuvor schon durch Pöbeleien im Zug auffällig geworden. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

01.08.2019

Sommerzeit gleich schönste Zeit. Das gilt auch für die Oberhaveler, die in diesen Wochen in alle Himmelsrichtungen in ihren Urlaub ausschwärmen. Für die MAZ öffneten einige Leser ihr privates Urlaubsalbum, um die schönsten Schnappschüsse mit unseren Lesern zu teilen. Was auffällt: Deutschland steht in diesem Jahr als Urlaubsziel auf der Liste ganz oben.

31.07.2019
Oranienburg Oberhavel: Polizeibericht vom 30. Juli 2019 - Polizeiüberblick: In Waldnähe ein Lagerfeuer entfacht

Ein Mann, der in unmittelbarer Nähe des Waldes in Nassenheide ein Lagerfeuer macht, ein 77-jähriger Oranienburger, der von einer angeblichen Enkeltochter nach 27 000 Euro gefragt wird sowie eine Apotheke in Gransee, aus der die Tageseinnahmen gestohlen werden – diese und weitere Meldungen der Polizei aus Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 30. Juli 2019.

31.07.2019