Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Birkenwerder Schüler machen sich für ein geeintes Europa stark
Lokales Oberhavel Birkenwerder Schüler machen sich für ein geeintes Europa stark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 09.05.2019
Lehrer Marius Bachmann im Workshop mit seinen Schülern. Quelle: Jeannette Hix
Birkenwerder

Polit-Prominenz in der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule Birkenwerder: Dort diskutierten am Montag Schüler mit der französischen Botschafterin Anne-Marie Descôtes. Auch Landrat Ludger Weskamp (SPD), Bildungsdezernentin Kerstin Niendorf (SPD) und Bürgermeister Stephan Zimniok (BiF) waren da.

Die sogenannte Botschafterkonferenz ist Bestandteil eines Europa-Projektes, das an der Schule stattfand. Denn das Schul-Team möchte als „Botschafterschule des Europäischen Parlaments“ zertifiziert werden.

Schulen mit diesem Titel gehören zu einem europaweiten Netzwerk, das zwischen Schulen aufgebaut werden soll. „Wir wollen bei den Schülern das Bewusstsein für Europa stärken“, sagt Projekt-Leiter und Lehrer Marius Bachmann (33).

Ein europaweites Netzwerk von Schulen soll aufgebaut werden

Um sich mit dem Thema Europa vertraut zu machen, haben die Schüler darum unter dem Motto: „Planspiel Europawahlen“ Workshops absolviert. So haben sie den Wahlkampf zu den Europawahlen nachgespielt, ein fingiertes Wahlbüro eingerichtet und sind in die Rolle von fiktiven Parteimitgliedern geschlüpft, die möglichst viele Wählerstimmen erreichen wollen.

Im Rahmen der Europa-Woche haben Politiker wie die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes (4. v. li.) die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule besucht und mit den Schülern diskutiert. Quelle: Regine-Hildebrandt-Gesamtschule

„In den Workshops haben wir auch über die Reisefreiheit, das Steuerrecht und über die Folgen der Grenzöffnung und den Drogenhandel diskutiert“, sagt Schüler-Sprecherin Alexandra Braband (16), die an der Schule auch als Juniorbotschafterin fungiert.

Die insgesamt acht Juniorbotschafter sollen auch in echt später mit Botschafterschulen anderer EU-Länder regelmäßige Beziehungen halten – quasi eine Mini-EU unter Schulen.

Landrat Ludger Weskamp über den Besuch: „Er war ein starkes Signal an die Schüler, wie wichtig Europa auch für ihren persönlichen Lebensweg sein wird.“

Die Pilotphase des Projektes begann 2015/2016 in Schulen aus fünf Bundesländern. Seit 2017 wird das Programm bundesweit mit Botschafterkonferenzen erweitert.

Von Jeannette Hix

Am 4. und 5. Mai öffnen rund 750 Kreative in ganz Brandenburg ihre Wirkstätten – darunter auch zahlreiche im Landkreis Oberhavel. Eine Übersicht.

02.05.2019

Um eine temporäre Kabelhilfsbrücke für den Ersatzneubau der Bahnbrücke zwischen Oranienburg und Hohen Neuendorf zu errichten, muss der nördliche Berliner Ring der A 10 zwischen den Anschlussstellen Mühlenbeck und Birkenwerder in der Nacht vom 10. auf den 11. Mai gesperrt werden.

11.05.2019

Katharina Blase ist dreifache Mutter, arbeitet in der Agentur für Arbeit und ist vom BB Radio zur „Supermama des Landes“ gekürt worden. Ihren gewonnenen Fiat Panda konnte sie in Teltow abholen.

29.04.2019