Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Birkenwerder Bus durch Birkenwerder kommt im Frühjahr 2020
Lokales Oberhavel Birkenwerder Bus durch Birkenwerder kommt im Frühjahr 2020
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 10.07.2019
OVG-Busse Quelle: Oberhavel Verkehrsgesellschaft
Birkenwerder

Spätestens im Frühjahr 2020 soll der lang ersehnte Linienbus durch Birkenwerder rollen. Darüber informiert die Gemeinde-Verwaltung. Demnach seien Fahrtroute und Haltepunkte bereits festgelegt. Ein Vertrag mit der für die OVG-Linienbusse verantwortlichen Oberhavel Holding Besitz- und Verwaltungsgesellschaft sei in Vorbereitung.

Nach jahrelangem Kampf der Einwohner erkannte nun auch der Landkreis die Notwendigkeit einer Buslinie durch den Ort und hat das Vorhaben in seine Verkehrsplanung aufgenommen. Die Gemeindevertretung von Birkenwerder stimmte inzwischen der vorgesehenen Linienführung zu. Diese ist die Verlängerung der Linie 822 aus Hohen Neuendorf.

Verkehr von 5.06 bis 20.42 Uhr

Laut Beschluss der Gemeindevertretung fährt der erste Bus werktags um 5.06 Uhr vom S-Bahnhof Birkenwerder in Richtung Friedhof. Die Taktung ist etwa halbstündlich vorgesehen. Die Wartezeit auf einen Zug der S-Bahnlinien S1 und S8 soll unter 15 Minuten bleiben. Der letzte Halt des Tages am Bahnhof Birkenwerder ist um 20.42 Uhr in Richtung Hohen Neuendorf.

Start im März 2020

Peter Umerski rechnet mit dem Start der neuen Linie für März 2020. Dies erfolgt für zwei Jahre auf Probe. Dadurch muss die Gemeinde den Betrieb selbst bezahlen. Berechnungen der Oberhavel Holding nach wären das jährlich 454 000 Euro. Nach zwei Jahren will die OVG anhand der Fahrgastzahlen entscheiden, ob die Linie in den regulären Fahrplan aufgenommen wird.

In Birkenwerder gilt der Kurzstrecken-Tarif

Die Verwaltung plant, alle Haushalte mit umfangreichen Informationen über die neue Buslinie zu versorgen und ordentlich die Werbetrommel zu rühren. „Wir hoffen natürlich auf viele Fahrgäste“, betont Peter Umierski. Im Bus wird wie gewöhnlich der VBB-Tarif gelten, Strecken innerhalb von Birkenwerder zählen als Kurzstrecke.

So sieht die Linie aus

Der Bus biegt laut vorliegender Planung am Rathaus in die Clara-Zetkin-Straße ein und hält am S-Bahnhof. Es folgt eine Schleife zu den Stationen Regine-Hildebrandt-Schule und Luisenstraße. Vom Bahnhof geht es dann in Richtung des geplanten Wohngebietes Havelstraße/Industriestraße. Der Bus soll an der Evangelischen Kirche, in der Frankenstraße, An den Havelwiesen, der Lindenhof-Siedlung und in der Industriestraße halten. Über den Schwalbenring wird schließlich der Waldfriedhof erreicht. Nach einer kurzen Standzeit fährt der Bus zurück zum Bahnhof, dreht noch einmal die Schleife entlang der Schule, hält erneut am Bahnhof und kehrt zurück nach Hohen Neuendorf. „Geringfügige Verschiebungen der Haltepunkte sind noch möglich“, erklärt Peter Umierski vom Bauamt der Gemeinde.

Von MAZ-Online

Zwölf Nachbaren waren sich einig, dass ihr Abschnitt in der Kleiststraße endlich befestigt werden muss und auch einen Gehweg bekommen soll. Zwei Jahre nach der ersten Idee ist die Vision Wirklichkeit.

10.07.2019

Nachdem am Montagvormittag in der Nähe der Briesestraße in Birkenwerder zwei Brandstellen gefunden wurden, sucht die Polizei nun nach einem Radfahrer, der möglicherweise Zeuge der damit verbundenen Brandstiftungen gewesen sein könnte.

09.07.2019
Hohen Neuendorf Borgsdorf/Birkenwerder Filmdreh im Briesewald

Im Auftrag von ProSieben wird derzeit in Borgsdorf und Birkenwerder der Mystery-Thriller „Schattenmoor“ gedreht. Caroline Hartig spielt eine Doppelrolle. Die MAZ war am Set.

08.07.2019