Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Bis nach Norwegen
Lokales Oberhavel Bis nach Norwegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 02.02.2018
Ulrike Gawande
Ulrike Gawande Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Oranienburg

Neulich bekam ich Post. Per E-Mail. Das ist an sich nichts besonderes, trudeln doch täglich Dutzende elektronische Briefe in meinem Postfach ein. Doch die besagte Mail kam aus Norwegen. Ich stutzte: War ich im letzten Sommerurlaub im Norden zu schnell gefahren? Nein, nichts dergleichen. Denn auch im Land der Fjorde wird anscheinend die MAZ gelesen. Das Internet macht´s möglich. Der Absender der Mail entpuppte sich als Redakteur der Zeitung „Aftenposten“ aus Norwegen. Er habe meinen MAZ-Artikel über den Zeitzeugenbesuch von Karin Gueffroy, der Mutter des letzten Maueropfers, am Bollhagen-Gymnasium in Velten gelesen, schrieb er. Er arbeite selbst gerade an einem Buch über die Berliner Mauer. Verwundert las ich ein zweites Mal die Mail. War die echt? Gibt es den Autor wirklich? Schnell gegoogelt. Alles war korrekt. Also kramte ich meine – außer auf Reisen – selten genutzten Englischkenntnisse heraus und antwortete. Auch wenn ich dem Kollegen letztlich nicht weiterhelfen konnte, war es doch ein netter Online-Briefwechsel.

Von Ulrike Gawande

Oberhavel Guten Tag! - Dunkel-Toilette
05.02.2018