Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Bündnisgrüne stellen für Wahlkampf großes Team
Lokales Oberhavel Bündnisgrüne stellen für Wahlkampf großes Team
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 03.02.2019
Die bündnisgrünen Kandidaten für den Kreistag Oberhavel. Quelle: privat
Oberhavel

Der Grünen-Kreisverband Oberhavel hat sein Team für die Kommunalwahl zusammen und die entsprechenden Listen aufgestellt. Im prall gefüllten Saal des Restaurants L‘Oasi in Oranienburg gab es in der vergangenen Woche einen regelrechten Wahlmarathon, teilweise wurde über die Vergabe der Plätze erst im dritten Wahlgang entschieden, geht aus einer Pressemitteilung der Grünen hervor.

„Wir haben 36 Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt - so viele wie noch nie“, freut sich Christian Mentz, Mitglied im Kreisvorstand. „Das Interesse an Kommunalpolitik ist enorm, dass Plätze teilweise wirklich hart umkämpft waren. Wir haben in allen Wahlkreisen für die Wahl zum Kreistag volle Listen. Das zeigt eindrucksvoll, dass unsere Mitglieder etwas verändern wollen und Lust haben, sich aktiv für die Veränderungen einzusetzen.“

„So viele unterschiedliche Menschen“

Reinhild Benning, Sprecherin des Kreisverbands, ergänzt: „Den persönlichen Vorstellungen der einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten wurde andächtig zugehört. Das ist schon toll und beeindruckend, wie viel Erfahrung und jahrelanges Engagement die Kandidaten mitbringen, andererseits gibt es viele junge Ideen.“

„Insbesondere freut mich, dass wir so viele unterschiedliche Menschen auf unseren Listen haben. Unsere jüngste Kandidatin ist 19, die älteste 70. Wir haben Menschen mit handwerklichen Ausbildungsberufen, Akademikerinnen und zum Beispiel Erzieherinnen auf unseren Listen. Dazu kommt, dass wir fast alle Gemeinden abdecken und auch einige Parteilose für uns kandidieren“, zieht Wahlleiter Heinz-Herwig Mascher sein Resümee.

Wahlkreis 1

Für den Kreistag treten im Norden Oberhavels (Wahlkreis 1) vier Grüne an. Angeführt wird die Liste von Reiner Merker aus Bergsdorf und Ingrid Hüchtker aus Zernikow. Reiner Merker setzt sich leidenschaftlich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, arbeitet selbst in dem Bereich und hat vor kurzem erst einen kleinen landwirtschaftlichen Betrieb neu gegründet. Ingrid Hüchtker arbeitet als Lehrerin in einer Schule. Ihre kleine Tochter beschreibt die Schule als „Feuerwehrschule“, weil die Erwachsenen von einer „Brennpunkt-Schule sprechen“. Die Lehrerin setzt sich für bessere Bedingungen an Schulen ein und macht sich für die Schülerinnen und Schüler stark.

Wahlkreis 2

Im Wahlkreis 2 (Hennigsdorf, Velten, Oberkrämer) treten neun Kandidatinnen und Kandidaten an. Auf Platz 1 tritt die Lehrerin Gerlinde Dumke aus Hennigsdorf an, die für ihr Engagement für Lernpatenschaften und beim Hennigsdorfer „Ratschlag“ bekannt ist. Auf Platz 2 wurde der Landesvorsitzende Clemens Rostock gewählt. Er möchte im Kreistag für eine Stärkung des Bus- und Radverkehrs kämpfen und seine Erfahrungen aus der Landespolitik einbringen. Auf Platz 3 steht Nicole Bäcker, die in Hennigsdorf den Gemeinwesenpreis für ihre Integrationsarbeit erhalten hat. Auf Platz 4 steht der Kita-Bundeselternsprecher Danilo Fischbach aus Oberkrämer.

Wahlkreis 3

In Wahlkreis 3 (Oranienburg, Leegebruch) treten elf Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag an. Platz 1 wird besetzt von Yvonne Trenner. Die parteilose Unternehmerin betreibt in Oranienburg eine Arbeitsvermittlung für Geflüchtete und ist dafür jüngst als „Grüne Gründerin“ ausgezeichnet worden. Im Kreistag will sie unter anderem für ein offenes, buntes Oberhavel kämpfen. Auf Platz 2 wurde der Oranienburger Heiner Klemp gewählt, der bereits als Bürgermeisterkandidat 2017 und durch jahrelange Erfahrung in der Kommunalpolitik bekannt ist. In seiner Bewerbungsrede kritisierte er den intransparenten und zähen Sumpf der GroKo. „Neben allen inhaltlichen Zielen muss klar sein, dass sich der Stil im Kreistag ändern muss. Das undemokratische Abkanzeln nicht nur der Opposition, sondern auch von Bürgerinnen und Bürgern muss ein Ende haben“, zeigt er sich kämpferisch.

Wahlkreis 4

Im Wahlkreis 4 (Birkenwerder, Glienicke, Hohen Neuendorf, Mühlenbecker Land) sind die Bündnisgrünen mit zwölf Kandidatinnen und Kandidaten aus allen Kommunen im Wahlkreis ebenfalls stark vertreten. Angeführt wird die Liste von einem Team, das unterschiedlicher nicht sein könnte: die 25 Jahre junge Sprecherin des Kreisverbands, Julia Schmidt, die neuen Schwung in den Kreistag bringen möchte, und der langjährige und erfahrene Fraktionsvorsitzende der aktuellen Kreistagsfraktion, Thomas von Gizycki.

Von MAZonline

Kremmens Stadtoberhaupt Sebastian Busse (CDU) hat den Stadtempfang am Freitagabend genutzt, um einen Blick zurückzuwerfen, zugleich aber auch Vorschau zu halten. Außerdem gab es Auszeichnungen für Elke Schwabe und Ellen Brunner.

01.02.2019

Zwölf Faschingsvereine und Karnevalclubs gibt es in Oberhavel. Wenn jetzt die heiße Phase der närrischen Zeit beginnt, die mit dem Sturm auf die Rathäuser am 11. November eingeläutet wurde, wird allerorten gefeiert. Die MAZ hat den Überblick über alle Veranstaltungen von Nord bis Süd.

04.02.2019

Ein Zeuge meldete der Polizei, dass in einer Wohnung in Oranienburg Bomben gebaut würden. Spezialkräfte durchsuchten daraufhin die Wohnung. Die Ermittlungen dauern an.

01.02.2019