Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Darum gibt es einen Benefiz-Walk durch Oberhavel
Lokales Oberhavel Darum gibt es einen Benefiz-Walk durch Oberhavel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 13.03.2019
Velten Quelle: Knut Hagedorn
Velten

Im nunmehr fünften Jahr befindet sich die Initiative „Wir für euch“, die Spenden für das Oranienburger Hospiz „Lebensklänge“ sammelt. In den vergangenen vier Jahren stellten Gründer Romano Bergling aus Velten und seine vier Mitstreiter Yvonne Splitt, Bea und Jerome Malanowski sowie Christiane Tegge immer wieder öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen auf die Beine (Handball, Fußball, Velten läuft), um Spendengelder zu generieren.

„Wir freuen uns über jeden der hilft“

Auch im Jahr 2019 wird die Initiative wieder präsent sein, Bergling lud dahingehend zu einem Informationsgespräch am Sonntagmorgen in die Räumlichkeiten des Veltener Unternehmens „Sisotec“ ein und präsentierte die neuen Pläne. „Über allem was wir hier tun steht die Leidenschaft und das Engagement zu helfen. Wir zwingen keinen, uns zu unterstützen und freuen uns aber im Umkehrschluss über jeden, der uns hilft“, eröffnete Bergling das Treffen.

Auch erläuterte der Veltener zu Beginn noch mal die Beweggründe der Aktion. „60 000 Euro benötigt das Hospiz jährlich an Spenden, um die anfallenden Kosten zu decken. Dass so etwas nötig ist in einem reichen Land wie Deutschland, ist für mich ein Wahnsinn.“ Bergling zeigte sich daher erfreut, das inzwischen das Interesse an seiner Initiative stetig wächst. „Es ist herausragend, dass die Leute mittlerweile auf uns zukommen und helfen wollen.“

Für das anstehende Jahr ist nun Ende September ein Benefiz-Walk geplant, der quer durch Oberhavel führen soll. Von Fürstenberg bis nach Hennigsdorf, wo dann auf dem Gelände des FC 98 Hennigsdorf eine Abschlussveranstaltung mit Hüpfburgen, Tombola und anderen Aktionen geplant ist. Knapp 77 Kilometer umfasst die Strecke, die in mehreren Staffeln aufgeteilt werden soll. „Nur richtig erfahrene Walker schaffen die Strecke in einem Stück“, beschreibt auch Lauftrainer Kai Menzel vom SSV electronic Hohen Neuendorf die Anstrengungen dieses Walks, daher sollen Staffeln mit kürzeren Strecken eingeteilt werden.

Noch kein fester Termin

Menzel wird die Planung und Durchführung des Benefiz-Walks leiten, was Bergling sehr freut. „Wir sind sehr froh, dass wir da mit Kai einen absoluten Experten für uns gewinnen konnten.“ Einen endgültigen Termin hat man jedoch noch nicht, da am erst angedachten Termin zugleich der Berlin-Marathon stattfindet. „Wir sind aber guter Dinge, dass wir schnell einen geeigneten Termin präsentieren können“, so Bergling.

Neben dem Benefiz-Walk wird sich die Initiative auch wieder beim Veltener Hafenfest am 18. Mai beim Drachenbootrennen präsentieren und auch erstmals beim Tough Mudder am 1. September in Klettwitz teilnehmen, einem Vielseitigkeitsparcour durch Schlamm.

Von Knut Hagedorn

Am Sonnabend kamen die Delegierten des Kreisfeuerwehrverbandes zur jährlichen Kreisdelegiertenkonferenz in der Oranienburger Feuerwache zusammen. Hitzebedingt gab es 2018 viele Brände zu löschen.

10.03.2019
Oberhavel Achtung, Blitzer! - Radarkontrolle am Montag

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Montag mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

10.03.2019

Wann kann man den Keramikern besser über die Schulter gucken, als bei den Tagen der offenen Töpferei, der am 9. und 10. März von 10 bis 18 Uhr viele Besucher in Werkstätten und Ateliers lockte. In Oberhavel beteiligten sich die HB-Werkstätten in Marwitz, Keramikmeisterin Manuela Malenz in Velten und Petra Manthei aus Klein-Ziethen. Ein Besuch mit vielen Bildern.

13.03.2019