Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Das Sommerlager 2017 ist eröffnet
Lokales Oberhavel Das Sommerlager 2017 ist eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 28.07.2017
Mittelaltertanz in Bötzow. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Bötzow

Da war es kurz mal ganz still auf dem Gelände der evangelischen Kirche in Bötzow. Manuel Kain verkündete am Freitagnachmittag, dass nur 25 Stunden vor dem Auftakt das 20. Sommerlager der Freikirchen Oberkrämer und Oranienburg abgesagt worden ist. Zumindest fast.

Wie berichtet, waren die Zufahrten zum Gelände am Mühlensee so verschlammt, dass die Rettungswege nicht gesichert waren. Ordnungsamt, Polizei und Feuerwehr lehnten eine Genehmigung ab. Aber ein Ersatzgelände ist gefunden worden – unweit der Vehlefanzer Mühle.

Anzeige

„Jetzt ist die Laune ganz gut“, sagte Mitorganisator Oliver Lauktien am Freitagnachmittag in Bötzow. Als klar war, dass es für das ursprüngliche Gelände keine Genehmigung gab, „war der Moment, wo ich mich erst mal kurz hingesetzt habe.“ Aber nur zweieinhalb Stunden später gab es das Okay für das neue Areal. Am Freitagvormittag dann auch die Freigabe der Ämter.

Das Gelände an der Bötzower Kirche war am Freitagnachmittag übrigens eigentlich der Dom zu Erfurt – dort begann das erste Vorspiel auf der Bühne, das die Kinder und Eltern mitverfolgen konnten. Alles wird sich um Martin Luther und die Reformation vor 500 Jahren drehen. In der ersten Aufführung in Bötzow, da beschloss Martin Luther, dass er Mönch werden wolle. Sein Vater war darüber sehr erbost. Wie die Geschichte weiter geht, erfahren die Campteilnehmer im Laufe der kommenden Woche.

Essen wie im Mittelalter. Quelle: Robert Roeske

„Meine Schwester war auch schon mal hier im Camp“, erzählte Anne (9) aus Velten. „Ich finde gut, dass man draußen schläft und dass man Spaß haben kann.“ Sie freut sich besonders auf die Wanderung ins Camp selbst. Auch Thaddäus (10) aus Chemnitz ist mit dabei. „Weil ich mit meinem Freund hier meine Freizeit verbringen kann“, erzählte er. Der war nämlich im vergangenen Jahr schon dabei, jetzt zog Thaddäus mit.

Aber auch die Betreuer freuen sich schon auf die kommenden Tage. „Es ist einfach cool, mit Kindern zu arbeiten“, erzählte der 18-jährige Micha aus Mannheim. „Vor allem die Wanderung macht mir Spaß.“

Diese Wanderung zum Camp nach Vehlefanz begann in Bötzow direkt nach der Auftaktveranstaltung. Die Organisatoren hoffen, dass alle gegen 22 Uhr ankommen.

Von Robert Tiesler

Anzeige