Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Er kam, sang und überzeugte
Lokales Oberhavel Er kam, sang und überzeugte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 28.06.2015
Jan Josef Liefers auf der Bühne in Oranienburg.
Jan Josef Liefers auf der Bühne in Oranienburg. Quelle: Foto: Juliane Weser
Anzeige
Oranienburg

„Phänomenal“, „unbeschreiblich schön“ und „genial“ – das waren nur einige Kommentare der Besucher nach dem Konzert von Jan Josef Liefers und seiner Band Radio Doria am Freitag im Oranienburger Schlosshof. Liefers ist den meisten eher als Schauspieler geläufig. Der gebürtige Dresdner macht jedoch seit vielen Jahren Musik. Das aktuelle Album heißt „Die freie Stimme der Schlaflosigkeit“. Ein tolles Werk, vor allem live.

Liefers spricht den Menschen mit vielem, was er sagt und singt aus der Seele. „Es gibt fast täglich etwas, worüber man sich ärgern kann. Wir haben uns gedacht, wir wollen uns nicht ärgern, also haben wir diese Platte gemacht.“ Liefers findet, dass es zu viele schlechte Nachrichten gibt in den Medien. Die guten Nachrichten entstehen „zwischen uns“, sagt er. Auf jeden Fall könne man nicht auf einen Krieg mit Krieg antworten.

Seine Lieder sind nachdenklich. Seine Stimme überzeugt. Er denkt und fühlt jeden Ton. Liefers gibt in jedem Moment 100 Prozent. Das Publikum singt und tanzt mit. Die Stimmung ist von Anfang an ausgelassen. Liefers liebt es, Musik zu machen. Er erzählt Anekdoten, amüsant und komisch. Der Musiker und Schauspieler wollte früher ein „Gitarrengott“ werden, erzählt er. Aber er hat es nicht geschafft, der Lehrer war schuld. Der kleine Jan Josef wollte am liebsten Lieder wie „Streets of London“ spielen. Sein Gitarrenlehrer kannte das nicht und verlangte das Lied „Tanz mit der Dorle“.

Mit dem Stück „Sehnsucht Nummer 7“ will Radio Doria am Bundesvision Song Contest teilnehmen. Beim Konzert stimmte das Publikum mit ein. „Wir haben euch heute aufgenommen, wir werden das remixen und dann seid ihr mit dabei.“

Am Ende bedankte sich Liefers bei den zahlreichen Konzertbesuchern: „Es war sehr schön. Wir spielen jetzt das Lied ‚Auf Wiedersehen‘, denn das beinhaltet, dass man sich wiedersieht.“ Das wünschen sich seine Fans auch.

Von Juliane Weser

Oberhavel Sportbuzzer-Cup am Sonntag in Bötzow - Fußball-Benefiz-Cup mit den Kreisliga-Besten
27.06.2015
Oberhavel Luxus-Waschzuber auf dem Weg zur Ostsee - Sechs Männer und zwei Kästen Bier an Bord
27.06.2015
Oberhavel Leegebruch bringt dringende Bauvorhaben auf den Weg - Neuer Hort und neues Rathaus
27.06.2015