Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Fahrplanänderungen bei der OVG
Lokales Oberhavel Fahrplanänderungen bei der OVG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 19.04.2019
Bei der OVG gibt es ab 1. Mai Fahrplanänderungen bei einigen Buslinien. Quelle: Oberhavel Verkehrsgesellschaft
Oberhavel

Zum 1. Mai dieses Jahres ergeben sich auf den nachfolgend genannten Linien der Oberhavel Verkehrsgesellschaft (OVG) Fahrplanänderungen:

Linie 803: Fahrt an Schultagen ab Liebenthal um 4.33 Uhr wird um zwei Minuten auf 4.31 Uhr vorgezogen um einen Anschluss zur Linie 824 an der Haltestelle Oranienburg, Bernauer Straße, zu erhalten.

Linien 830, 835, 836, 839, 841, 846, 847: Aufgrund von Fahrplanänderungen auf der Linie RE 5 wurden die Fahrzeiten der vorgenannten Linien an die Abfahrtszeiten des RE 5 angepasst. Fahrgäste werden gebeten, sich über die genauen Änderungen anhand der Fahrpläne zum 1. Mai 2019 auf der Internetseite www.ovg-online.de zu informieren.

Linie 837,838 und 854: Aufgrund einer baustellenbedingten Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Marienthal werden die Fahrten auf diesen Linien von 8 Uhr bis 17 Uhr über die offizielle Umleitung des Landesamtes für Straßenwesen über Altlüdersdorf und Dannenwalde umgeleitet. Es verlängern sich auf grundessen die Fahrzeiten um etwa 15 Minuten. Die Haltestellen Marienthal, Wiesenweg und Tornow, Am Fließ entfallen.

Die aktuellen Fahrpläne aller Linien sowie auch die vorgenannten Änderungen, können im Internet und telefonisch unter 03301/69 96 99 erfragt werden.

Von Bert Wittke

12. Orangefest am 28. April in Oranienburg: Händler und Handwerker aus Deutschland und Holland bestimmen das Bild am Schloss und im Schlosspark. Und es wird eine Europameile aufgebaut.

22.04.2019

In Zehlendorf wird ein neuer Standort für das Osterfeuer benötigt, weil sich durch den Bau des Sportfunktionsgebäudes die Funktionalitäten auf dem Areal verschieben.

19.04.2019

Finden Sie statt oder nicht? Rund 50 Osterfeuer sind von Gründonnerstag bis Ostersonntag im Landkreis Oberhavel geplant. Die aktuell herrschende Waldbrandgefahr wirft die Planungen jedoch mächtig durcheinander. So dürfen in Kremmen ab Warnstufe 4 keine Feuer betrieben mehr werden. Im Mühlenbecker Land hingegen sind die Feuer der Freiwilligen Feuerwehren erlaubt.

21.04.2019