Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: Teures Parken auf einem Behindertenparkplatz
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick: Teures Parken auf einem Behindertenparkplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 25.06.2018
In Nieder Neuendorf wurde ein Falschparker von einem Behindertenparkplatz abgeschleppt. (Symbolbild)
In Nieder Neuendorf wurde ein Falschparker von einem Behindertenparkplatz abgeschleppt. (Symbolbild) Quelle: Michael Hübner
Anzeige
Bergfelde

Ein 51-jähriger Autofahrer musste am Sonntagmittag in der Mühlenbecker Straße in Bergfelde sein Fahrzeug stark abbremsen, da ihm eine Gruppe Jugendlicher direkt vor das Auto gelaufen war. Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung im Zuge dessen einer der Jugendlichen dem Autofahrer ins Gesicht schlug. Der Autofahrer wurde verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Nieder Neuendorf: Teures Parken

Weil er im Nieder Neuendorfer Ahornring auf einem persönlich ausgeschilderten Behindertenparkplatz stand, wurde ein Pkw VW Golf am Sonntagnachmittag abgeschleppt. Die rechtmäßige Nutzerin des Behindertenparkplatzes hatte bereits drei Stunden vergebens auf den Fahrer des VW Golf gewartet, bis sie die Polizei informierte. Der Fahrer des Fahrzeuges muss nun für die Abschleppkosten aufkommen.

Summt: Transporter aufgebrochen

In der Nacht zu Sonnabend wurden im Mühlenbecker Ortsteil Summt zwei Transporter aufgebrochen. Aus einem in der Jägerstraße abgestellten Renault Master wurden Werkzeuge (Bohrmaschinen, Akkuschrauber, usw. ) entwendet. Der Schaden beläuft sich auf rund 8.000 Euro. Aus einem im Seering abgestellten VW T5 wurden ebenso Werkzeuge entwendet, darunter Akkuschrauber und ein Analysegerät. Es entstand ein Sachschaden von 3.500 Euro.

Am Montagmorgen meldete ein Mann, dass sein am Sonnabend in der Dammsmühler Straße abgestellter Renault Master durch Unbekannte beschädigt worden war. Offenbar versuchten Unbekannte, in das Fahrzeuginnere zu gelangen, konnten die Türen jedoch nicht öffnen. Es entstand ein geringer Sachschaden von rund zehn Euro.

Oberhavel: Kontrollen auf der Autobahn

Beamte der Verkehrspolizei führten in der letzten Woche insbesondere in den Baustellenbereichen der BAB 24 und der BAB 10 mobile Verkehrskontrollen zum Thema Abstand, Ablenkung und Überholen durch. Dabei stellten sie insgesamt 36 Abstandsverstöße, 28 Überholverstöße und sechs telefonierende Fahrzeugführer fest. Vor allem am Donnerstag (21. Juni) wurde stationäre Videoüberwachungstechnik zum Einsatz gebracht. Von 81 Fahrern wurde der Mindestabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unterschritten. 30 ausländische Fahrer wurden sofort kontrolliert und mussten eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Gransee. Frontal zusammengestoßen

Ein 36-Jähriger geriet am Sonntag gegen 17.15 Uhr auf der Oranienburger Straße in Gransee mit seinem Citroen Jumper auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte der Kleintransporter mit einem entgegenkommenden Pkw Mazda, geführt von einer 60-Jährigen. Die Mazda-Fahrerin wurde verletzt und musste im Rettungswagen behandelt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von 15.000 Euro. Die Feuerwehr säuberte die Fahrbahn.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline