Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Fehlerhafter Stimmzettel im Wahlkreis 1
Lokales Oberhavel Fehlerhafter Stimmzettel im Wahlkreis 1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 16.05.2019
Briefwahl. Quelle: Uwe Halling
Oberhavel

Jetzt hat es auch bei den Wahlunterlagen zur Kreistagswahl Fehler gegeben. Darüber informierte am Donnerstag der Landkreis. Es handelt sich zum einen um die Falschschreibung des Vornamens von Jan Reinsberg – hier wurde fälschlicherweise Janet Reinsberg geschrieben – und zum anderen um das Geburtsjahr von Mathias Fritz, der 1983 geboren wurde und nicht 1970. Beide Fehler betreffen die Unterlagen im Wahlkreis 1, zu dem das Amt Gransee und Gemeinden, Fürstenberg/Havel, Kremmen, Liebenwalde, das Löwenberger Land sowie Zehdenick mit insgesamt rund 41.500 Wahlberechtigten gehören. Korrekturen wurden umgehend veranlasst.

Am Mittwoch, 15. Mai 2019, hatte Kreiswahlleiter Rudi Mießner am späten Nachmittag hausintern einen Hinweis erhalten, dass der Stimmzettel im Wahlkreis 1 zur Kreistagswahl fehlerhaft sei. Nach sofortiger Prüfung wurde dies bestätigt. Der Kreiswahlleiter wies sofort alle Wahlbehörden im Landkreis Oberhavel an, die Versendung der Briefwahlunterlagen für den Kreistag bis auf Weiteres auszusetzen.

Der erkannte Fehler wurde zum Anlass genommen, die Stimmzettel aller vier Wahlkreise des Landkreises anhand der eingereichten und bestätigten Wahlvorschläge nochmals zu überprüfen. Dabei wurde auch der zweite Fehler festgestellt. Die Überprüfungen ergaben, dass die Stimmzettel der Wahlkreise 2 bis 4 keine Fehler aufweisen, somit konnte der Versandstopp am Donnerstagvormittag in diesen Wahlkreisen aufgehoben werden.

„Der Fehler ist außerordentlich bedauerlich“, entschuldigte sich Kreiswahlleiter Rudi Mießner. „Wir haben umgehend einen Neudruck der korrigierten Stimmzettel veranlasst, so dass am kommenden Montag, dem 20. Mai 2019, die korrekten Unterlagen versendet werden können.“

Die bisher rund 4.000 im Wahlkreis 1 versandten Stimmzettel sowie die bereits per Briefwahl abgegebenen Stimmen behalten trotz der beiden Fehler ihre Wirksamkeit.

Von MAZonline

Oberhavel Achtung, Blitzer! - Radarkontrolle am Freitag

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist am Freitag wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

16.05.2019

In der Freienwalder Straße in Oranienburg beginnt am kommenden Montag, 20. Mai, die systematische Kampfmittelsuche. Abgesucht wird der Abschnitt zwischen Strelitzer Straße und Greifswalder Straße.

16.05.2019

Nawinia Beutler aus Leegebruch studiert Veterinärmedizin. Eine ihrer Leidenschaften ist Fußball, weshalb die einstige Torfrau als Betreuerin der Liebenwalder Löwen fungiert und im Verein völlig zu Recht als treue Seele gilt.

15.05.2019