Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Feuerwehr übt in der Grundschule
Lokales Oberhavel Feuerwehr übt in der Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 30.04.2017
Die Rettung kommt von oben – über eine Drehleiter.
Die Rettung kommt von oben – über eine Drehleiter. Quelle: Stadtverwaltung
Anzeige
Bergfelde

Feuerwehrleute unter Vollschutz, Rauch aus dem Fenster der Ahorgrundschule: Alle drei Löschzüge der Freiwillige Feuerwehr Hohen Neuendorf rückten am Freitag gegen 9 Uhr zur Ahorngrundschule nach Bergfelde aus – zu einer Übung. Nach einer simulierten Rauchentwicklung in einem Klassenraum wurde die komplette Schule evakuiert. Zwei Personen jedoch sind laut Szenario verschwunden. Der verletzte Hausmeister (Puppe) wurde über das in Hohen Neuendorf neu in den Dienst gestellte Drehleiterfahrzeug gerettet, ein Feuerwehrmann über das Treppenhaus. „Alles Wichtige hat gut geklappt“, resümiert Beobachter und Stadtbrandmeister Robert Röhl am Ende.

Ziel der Übung war es laut Einsatzkonzept, dass all drei Löschzüge zusammenarbeiten, um Menschenleben zu retten, die Wasserversorgung sicherstellen, den Brand bekämpfen und die örtlichen Gegebenheiten kennenlernen. Darüber hinaus sollte das Einbinden der neuen Drehleiter in das Einsatzgeschehen trainiert werden. Dabei ging es insbesondere um „die Gliederung des Raumes“ an und direkt vor der Einsatzstelle. Das ebenfalls neu angeschaffte Löschfahrzeug LF 20 sollte ebenfalls mit seinen technischen Möglichkeiten durch die Einsatzkräfte aktiv genutzt werden.

Von Helge Treichel