Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel „Food Point“ eröffnet am Dienstag
Lokales Oberhavel „Food Point“ eröffnet am Dienstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 31.05.2018
Steht in Oranienburg heute mit an den Kochtöpfen: Mustafa Sahin hat ein weiteres Fast-Food-Geschäft in Berlin-Mitte. Quelle: Heike Bergt
Anzeige
Oranienburg

Der Kühlschrank ist vollgepackt, das Lokal wurde am Montagvormittag noch einmal geputzt – nun kann es losgehen: Am Dienstag um 10 Uhr eröffnet der neue „Food Point“ an der Ecke Stralsunder Straße/Schulstraße in Oranienburg. Hinterm Tresen, bei der Burger-Braterei, steht Mustafa Sahin. Der Mann, der in Berlin-Mitte ein ähnliches Ladenlokal betreibt.

Mustafa Sahin hat im Januar vergangenen Jahres das große Eckhaus erworben. Zwei der acht Wohnungen sind bereits saniert, berichtet er. Bei den anderen gehe es weiter, sofern ein Mieterwechsel anstehe. Ansonsten gehören zum Wohnhaus drei Geschäftsräume: der Massagesalon, sein neuer „Food Point“ und das Rechtsanwaltsbüro, das zum 1. Juni frei werde. Dafür sucht er neue Mieter, ansonsten sei das Haus ausgebucht.

Anzeige

Eigentlich sollte der „Food Point“ bereits im März Gäste empfangen (MAZ berichtete), doch Mustafa Sahin sei sich mit dem Betreiber über das Konzept nicht einig geworden, dieser sei kurz vor der Eröffnung abgesprungen. Deshalb übernimmt er es erst einmal selbst – zusammen mit drei Mitarbeitern.

Geöffnet ist täglich von 10 bis 22 Uhr – auch an den Wochenenden. Er setzt, auf die Oranienburger ebenso wie auf die Touristen und vielen Schüler im Umfeld des Bahnhofs als Kundschaft. Im Angebot sind Pizza, Pasta, Salate und Burger. Jedes Essen kostet, inklusive eines Getränks, 5,90 Euro, ohne 4,50 Euro. Sein Motto für die Kunden: „schnell, einfach, gut.“

Insgesamt bietet der neue „Food Point“ 70 Sitzplätze in zwei Räumen und noch ein paar an Stehtischen im Eingangsbereich. Mustafa Sahin ist guter Dinge, es kann losgehen. Am Dienstag um 10 Uhr.

Von Heike Bergt

28.05.2018
28.05.2018