Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Frank Zander und Ulli Wegner in Kremmen
Lokales Oberhavel Frank Zander und Ulli Wegner in Kremmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:55 28.04.2015
 Uli Wegner (l.) und Frank Zander mit Heiderose Reckin (2.v.l.) und Tanja Bienek vom Spargelhof. Quelle: Privat
Kremmen

Der bekannte Boxtrainer Ulli Wegner hat am Sonntag auf dem Spargelhof in Kremmen seinen 73. Geburtstag gefeiert. Bei der kleinen Party mit Familie und Freunden war auch der Schlagersänger Frank Zander dabei.

"Sie haben gemütlich an einer langen Tafel gesessen", erzählte gestern Malte Voigts, der Chef auf dem Spargelhof. Frank Zander ließ sich während des fünfstündigen Besuches mit vielen Besuchern in Kremmen fotografieren.

Der Berliner veranstaltet immer vor Weihnachten ein Essen für Bedürftige. Malte Voigts sagte Frank Zander zu, sich in diesem Jahr daran beteiligen zu wollen.

MAZonline

Oberhavel Keine geeigneten Pflanzarreale im Mühlenbecker Land - Pflanzaktion an Berlins höchstem Punkt

Die Schildower Grundschüler sind am Montag zur großen Pflanzaktion an Berlins höchstem Punkt aufgebrochen. Insgesamt setzten sie 200 Tannen-Setzlinge ins Erdreich. Dort können sie künftig beim Wachsen zusehen. Die nächste Pflanzgruppe steht bereits in den Startlöchern. Doch der Platz ist inzwischen rar gesät.

27.04.2015
Oberhavel Zwei Unternehmer wollen in Grundmühle investieren - Restaurant soll zum Bordell werden

Damit Mann sich rundum wohlfühlt: Zwei Unternehmer wollen das ehemalige Restaurant Grundmühle in Linde (Oberhavel) zu einer Wellness- und Saunaoase mit Bordell umbauen. Männer sollen sich dort künftig vollends entspannen können. Doch die Gemeindevertreter haben auch noch ein Wörtchen mitzureden.

30.04.2015
Oberhavel Feueralarm in der Stadtverwaltung Zehdenick - Rettung aus dem Obergeschoss

Großeinsatz der Feuerwehr in Zehdenick: Die Angestellten und Besucher der Stadtverwaltung mussten am Montagnachmittag aus dem Rathaus evakuiert werden. Aus dem Obergeschoss nahmen sie den Weg über die Drehleiter. Alle umliegenden Feuerwehrleute waren im Einsatz. Doch was dramatisch wirkt, hat am Ende einen ganz einfachen Grund.

27.04.2015