Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Frau geht in Bank und wird danach attackiert
Lokales Oberhavel Frau geht in Bank und wird danach attackiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 10.01.2018
Pfefferspray war der Hennigsdorferin am Dienstag ein guter Helfer in der Not.
Pfefferspray war der Hennigsdorferin am Dienstag ein guter Helfer in der Not. Quelle: dpa
Anzeige
Hennigsdorf

Eine 23-jährige Frau wurde am Dienstagabend gegen 18.45 Uhr in der Rahthenaustraße von einem unbekannten Mann angegriffen. Die junge Frau war zuvor in einer Bankfiliale. Sie hatte den Unbekannten und auch eine Frau bereits bemerkt. Als der Mann in Höhe der Heinestraße plötzlich versuchte, der 23-Jährigen die Handtasche zu entreißen, wehrte sie sich mit Pfefferspray und sprühte es in seine Richtung. Sie konnte sich losreißen und nach Hause laufen.

Polizeibeamte konnten den Mann in der näheren Umgebung nicht mehr feststellen. Er war etwa 1,70 m groß und schlank. Er hatte kurze dunkle Haare und war mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Die ihn begleitende Frau war mit einem langen hellen Mantel bekleidet und wirkte ungepflegt. Entwendet wurde nichts.

Zeugen, die Angaben zur Tat oder zu den beiden unbekannten Personen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Oberhavel unter der Telefonnummer 03301/85 10 zu melden.

Von MAZonline

Oberhavel Kriminalitätslage am 10. Januar 2018 - Widerwilliger Gast in der Wohnung
10.01.2018