Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Fünf Männer wollen Landrat werden
Lokales Oberhavel Fünf Männer wollen Landrat werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 24.12.2014
Leerer Stuhl: Um diesen Arbeitsplatz mit Havelblick geht es bei der Wahl am 22. Februar. Quelle: Kreisverwaltung
Oberhavel

Nach Ablauf der Meldefrist zur Landratswahl stehen die fünf Kandidaten fest, die am 22. Februar 2015 zur Wahl antreten. Es sind Finanz- und Bildungsdezernent Ludger Weskamp (48, SPD), Diplom-Verwaltungswirt Matthias Rink (43, CDU), Diplom-Verwaltungswirt Sebastian Kullack (32, Linke) und Landtagsreferent Thomas von Gizycki (51, Bündnis 90/Die Grünen). Die vier Bewerber leben alle in Hohen Neuendorf. Außerdem tritt der Hennigsdorfer Arzt Dietmar Buchberger (57) für die AfD an. Kreiswahlleiter Rudi Mießner hat die Vorschläge geprüft und zugelassen.

Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat, sofern diese Mehrheit mindestens 15 Prozent der Wahlberechtigten im Landkreis Oberhavel umfasst. Erhält kein Bewerber diese Mehrheit, erfolgt eine Stichwahl der zwei besten Bewerber am 8. März. Auch bei der Stichwahl muss der Sieger mindestens das Quorum von 15 Prozent erreichen. Schafft er dies nicht, wählt der Kreistag den neuen Landrat.

Die Direktwahl findet zum ersten Mal in Oberhavel statt. Bisher wählte der Kreistag den Landrat. Karl-Heinz Schröter (SPD) wurde als erster Landrat des neugegründeten Kreises Oberhavel 1993 ins Amt gewählt und 2011 sowie 2009 in dieser Funktion durch den Kreistag bestätigt. Schröter wechselte kurz nach seinem 60. Geburtstag überraschend nach Potsdam. Seit 5. November ist er Innenminister des Landes Brandenburg.

Von Klaus D. Grote

Oberhavel 2014 ist viel passiert in Birkenwerder und Hohen Neuendorf - Politisches Erdbeben in Birkenwerder

In Birkenwerder war vor allem der unter Korruptionsverdacht stehende Bürgermeister Norbert Hagen ein heiß diskutiertes Thema. Im November wurde er schließlich abgewählt. Neuwahlen finden im neuen Jahr statt. In Hohen Neuendorf wurde 2014 gemeinsam mit den Bürgern investiert, geplant und gefeiert.

24.12.2014
Oberhavel Viele verkappte Weihnachtsmänner, die bei der MAZ-Aktion mithalfen - Unverhoffte Geschenke in Oranienburg

In der Oranienburger Tafel gibt es kurz vor Weihnachten viele Päckchen, die für die Kinder gedacht sind, deren Eltern regelmäßig ihre Lebensmittel von der Tafel abholen. Die Weihnachtsaktion der Tafel, zu der die MAZ mit aufgerufen hatte, verhalf mehr als 400 Kindern und vielen Alleinstehenden zu einem zusätzlichen Weihnachtsgeschenk.

24.12.2014
Oberhavel Familie Maier reist immer wieder in eines der ärmsten Länder der Welt - Oranienburger helfen in Bolivien

Bis heute reiste der Oranienburger Hannes Maier zehnmal nach Bolivien, eines der ärmsten Länder der Welt. Maier fand Mitstreiter, Sponsoren und Geldgeber, die vor allem anzog, dass jeder Cent direkt den Menschen in Bolivien zugute kommt. Neun Mehrzweckhäuser und eine Schule sind seit 1999 dank ihrer Hilfe und Spendengeldern gebaut worden.

24.12.2014