Bürgerbeschwerde im Stadtparlament Fürstenberg/Havel wegen Überflutung nach Starkregen
Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg Kein Konzept gegen Überflutung
Lokales Oberhavel Fürstenberg Kein Konzept gegen Überflutung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 27.08.2019
Hochwasser nach Starkregen in der Zehdenicker Straße Fürstenberg. Quelle: privat
Anzeige
Fürstenberg/Havel

Zwei starke Regenfälle Ende Juli, Anfang August werfen erneut Fragen nach Entlastung der Kanalisation bei solch extremen Wetterverhältnissen auf. In der Stadtverordnetenversammlung vorige Woche schilderte Sandro Große, was die Wassermassen, die das Leitungssystem überforderten, auf seinem Grundstück in der Steinförder Straße angerichtet haben.

Probleme an mehreren Stellen in der Stadt

Er sei nicht der einzige Leidtragende in Fürstenberg, erklärte Bürgermeister Robert Philipp (parteilos). Das Problem sei bekannt, aber nur mit großem Aufwand und hohen Investitionen zu beheben. Die Kosten dafür müssten die Kunden des Eigenbetriebes Wasser und Abwasser mittragen, so der Bürgermeister. Sandro Große, der im Herbst zu einem mehrmonatigen Bundeswehreinsatz ausrücken muss, macht sich Sorgen um seine Frau und fragt sich, wie sie solchen Katastrophen künftig allein Herr werden soll. Das Auffangbecken sei falsch angelegt worden, sagte er.

Anzeige

David Röwer (Tierschutzpartei), verwies in der Diskussion auf die Umweltgefahren, die von dem überlaufenden Abflusssystem ausgehen. In der Zehdenicker Straße floss bei dem Starkregen der mit Abwasser vermischte Regen in den Baalensee.

Thomas Burmann (CDU) warf dem Werkleiter des Eigenbetriebes Wasser und Abwasser Fürstenberger Seengebiet Untätigkeit seit fünf Jahren vor. Ralf Lunkenheimer soll zur nächsten Sitzung eingeladen werden.

„Es ist selbstverständlich, dass sich die Stadt das ansieht“, so Olaf Bechert (CDU). „Wir haben das jedes Jahr und jedes Jahr mehrmals.“

Von Martina Burghardt

25.08.2019
23.08.2019
Oberhavel Polizeibericht aus Oberhavel vom 22. August 2019 - Polizeiüberblick: Autoeinbrecher in der Region unterwegs
22.08.2019