Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg Forstmuseum wieder Thema
Lokales Oberhavel Fürstenberg Forstmuseum wieder Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 29.01.2019
Das Forstmuseum steht seit fast fünf Jahren leer. Quelle: Martina Burghardt
Anzeige
Fürstenberg

Die Stadtverordnetenversammlung Fürstenberg/Havel kommt am Donnerstag, 18.30 Uhr, im Rathaus zu ihrer ersten Sitzung in diesem Jahr zusammen. Dann wird unter anderem über geplante Bauvorhaben des Energieversorgers Edis informiert sowie über die Tätigkeit der Tourismus- und Marketingstelle 2018 berichtet.

Neue Schule stellt sich vor

Vorgestellt wird außerdem die Freie Naturschule im Fürstenberger Seenland, eine kleine Oberschule mit integrierter Grundschule in freier Trägerschaft, in der in altersgemischten Lerngruppen unterrichtet wird. Derzeit läuft dafür noch das Genehmigungsverfahren.

Anzeige

Auf der Tagesordnung stehen weiterhin drei Anträge der Fraktion Pro Fürstenberg und Ortsteile. Die Bürgerinitiative möchte, dass nach Nutzungsmöglichkeiten für das ehemalige Forstmuseum gesucht wird. „Wir können uns vorstellen, dass sich dort Start-up-Unternehmen ansiedeln“, so Fraktionsvorsitzender Raimund Aymanns.

In dem Zusammenhang sollen Fördermöglichkeiten geprüft werden. „Das Gebäude steht jetzt fast fünf Jahr leer“, so Raimund Aymanns. „Die Suche nach einer mittelfristigen Lösung ist überfällig.“ Wie das Haus genutzt werden kann, ist bereits mehrfach in der Stadtverordnetenversammlung beraten worden, sogar ein Gutachten wurde erarbeitet. Ein Verkauf wurde fraktionsübergreifend abgelehnt. Eine sinnvolle und finanzierbare Nutzungsmöglichkeit ist jedoch bislang nicht gefunden.

Schleusen-App als Anregung

Die Fraktion Pro Fürstenberg möchte außerdem, dass die Ablegezeiten der Charterboote in der Saison koordiniert werden, um so lange Wartezeiten an den vier Schleusen im Bereich Fürstenberg zu vermeiden. Die Verwaltung soll prüfen, ob eine App zur Erfassung der Anzahl wartender Boote entwickelt werden kann.

Die Fraktion Pro Fürstenberg beantragt außerdem, dass ein Beschluss über die Reihenfolge der Bauabschnitte für die Sanierung der Landesstraße 214 gefasst wird. Priorisiert werden soll der Abschnitt Fürstenberg-Blumenow.

Von Martina Burghardt