Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg Service-Q für Tourist-Info Fürstenberg
Lokales Oberhavel Fürstenberg Service-Q für Tourist-Info Fürstenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 28.08.2019
Die Mitarbeiterinnen der Tourist-Info Fürstenberg (v.l.): Sabrina Kamenz, Kerstin Tammer und Gabriele Sacher. Quelle: Martina Burghardt
Fürstenberg/Havel

Wer den Service der Tourist-Information Fürstenberg nutzen will, kann Kompetenz und Professionalität erwarten. Das dritte Mal in Folge haben die Mitarbeiterinnen die Bedingungen für das Qualitätssiegel „Service-Qualität Deutschland“ erhalten. Kerstin Tammer konnte die Auszeichnung kürzlich bei einer Veranstaltung in der Neuruppiner Kulturkirche ebenso wie 14 weitere Unternehmen und Tourismusorganisationen das „ServiceQ“ vom Wirtschaftsminister entgegennehmen.

Die Tourist-Information Fürstenberg hat das roten I - Zeichen der Zertifizierung des Deutschen Tourismusverbandes. Quelle: Martina Burghardt

Alle drei Jahre wird das bundesweit gültige Qualitätssiegel verliehen. Voraussetzung dafür ist das Rote I, das vom Deutschen Tourismusverband nach einer entsprechenden Zertifizierung vergeben wird. Die Fürstenberger Tourist-Info, die von der Regio Nord betrieben wird, erfüllt auch diese Kriterien.

Praktisch für die Selbsteinschätzung

Die Erwartungen der Gäste sind hoch. Deshalb bemühen sich die Mitarbeiterinnen Kerstin Tammer, Sabrina Kamenz und Gabriele Sacher um die ständige Verbesserung ihrer Service-Angebote. Der über mehrere Wochen erarbeitete Maßnahmeplan für das Service-Q hilft dabei, einzelne Punkte nicht aus den Augen zu verlieren. „Das ist eine praktische Methode der Selbsteinschätzung und eine sehr gute Arbeitsgrundlage, auch für den täglichen Ablauf“, so Kerstin Tammer, die auf das Zusammenwirken mit ihrer Kollegin Andrea Gröschl, inzwischen im Ruhestand, bei der Erarbeitung des Konzeptes verweist.

„Wir sind sehr selbstkritisch“, so Kerstin Tammer. „Jeder achtet darauf, was man verbessern kann. Wir machen uns auch gegenseitig darauf aufmerksam.“ Das sind manchmal solche Kleinigkeiten wie das Namensschild zu tragen oder die Post rechtzeitig zu versenden. Andere Dinge können die Mitarbeiterinnen zwar nicht direkt beeinflussen, aber bei den zuständigen Stellen darauf aufmerksam machen, damit sie nicht aus dem Blick geraten. Da wäre beispielsweise die Einrichtung von freiem WLAN nicht nur vor dem Gebäude am Markt 5, sondern auch in der Tourist-Info.

Von der TMB unterstützt

„Service und Qualität zu steigern, ist teilweise ein langwieriger Prozess“, so Kerstin Tammer. Deshalb unterstützt die Tourismusakademie Brandenburg, eine Abteilung der Tourismus-Marketing Brandenburg (TMB), die Mitarbeiterinnen mit Anregungen und bei der kontinuierlichen Qualitätssicherung.

Der Service-Q-Maßnahmekatalog ist einerseits Arbeitsgrundlage und gibt andererseits den Gästen Orientierung, welchen Service sie erwarten dürfen. Darüber hinaus ist die Zertifizierung eine der zahlreichen Voraussetzungen dafür, dass sich eine Stadt wie Fürstenberg um den Titel Anerkannter Erholungsort bewerben kann.

Von Martina Burghardt

Die Oranienburger und Neubrandenburger sehen den politischen Einfluss auf den Ausbau der B 96 als gemeinsames Projekt. Die beiden Beiräte berieten am Dienstag in Neustrelitz.

28.08.2019

Der Durchgangsverkehr in Fürstenberg/Havel wird nachts weiter ausgebremst. Aus Lärmschutzgründen soll auf dem kurzen Stück zwischen Rheinsberger Straße und Kreuzdamm ebenfalls Tempo 30 gelten.

27.08.2019

Mehrmals in diesem Jahr war die Kanalisation in Fürstenberg bei Starkregen überfordert. Im Stadtparlament führte dies zu Diskussionen. Teure bauliche Maßnahmen müssten auf die Wasserkunden umgelegt werden.

27.08.2019