Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg Diskussion über Schließzeiten in Kitas
Lokales Oberhavel Fürstenberg Diskussion über Schließzeiten in Kitas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 13.12.2019
Die Kita Kleine Strolche Fürstenberg ist das ganze Jahr über geöffnet. Quelle: Martina Burghardt
Fürstenberg/Havel

Wenn die Kita drei oder auch nur zwei Wochen im Sommer geschlossen bleibt, stellt das manche Eltern vor Probleme. In den städtischen Einrichtungen in Fürstenberg/Havel ist das nach wie vor ein Thema. Im Herbst waren die Urlaubstermine der Eltern in der Kita Bredereiche abgefragt worden, das warf Fragen auf und sorgte für Unsicherheit.

Wie in der Stadtverordnetenversammlung Ende November war schon vorher mehrfach über die sogenannten Schließzeiten diskutiert worden. Sie wurden mit dem Beschluss der neuen Kita-Satzung im Jahr 2018, die Anfang 2019 in Kraft trat, abgeschafft – gegen die Empfehlung der Verwaltung.

Eingeschränkter Betrieb ist möglich

Allerdings gilt eine Einschränkung. Im Paragrafen 10 der Satzung ist festgelegt, dass ein „eingeschränkter Betrieb“ möglich ist, wenn es der Betreuungsbedarf erlaubt. Im Klartext bedeutet das: Wenn zum Beispiel in den Sommerferien nur wenige Kinder betreut werden müssen, wechseln sie für diese Zeit in eine der anderen städtischen Kitas. Dann können Reparaturen und Instandsetzungsarbeiten erledigt werden.

„Deshalb fragen wir ein Dreivierteljahr vorher den Betreuungsbedarf ab“, erklärt Bürgermeister Robert Philipp. Die Verantwortung für die personelle und räumliche Ausstattung liege bei der Stadt, sei ein Geschäft der laufenden Verwaltung, erklärt er.

Ortsbeirat: Es besteht Redebedarf

„Das ist keine hundertprozentige Lösung“, sagt Torsten Mohr, Mitglied des Ortsbeirates in Bredereiche. Nach Meinung der Eltern seien die Schließzeiten abgeschafft. „Jetzt hängt alles in der Luft.“ Wie man damit umgeht, dazu gibt es offensichtlich Redebedarf.

„Die Kita-Ausschüsse sollen sich mit dem Thema befassen“, so Robert Philipp. Die Satzung sei in Ordnung, man müsse die offenen Fragen einvernehmlich mit den Eltern regeln. Das sei keine politische Entscheidung. Die Möglichkeit, Kinder in anderen Einrichtungen betreuen zu lassen, besteht. „Kinder sollten aber mindestens fünf Tage im Jahr eine Pause von der Kita haben“, so der Bürgermeister.

In der Kita Blumenow stehen 34 Plätze zur Verfügung, 23 sind belegt. Kita und Hort Havelspatzen in Bredereiche sind mit 30 Kindern voll belegt. In der Kita Kleine Strolche werden 215 Kinder betreut, Platz ist für 266 (Stand Dezember 2019).

Von Martina Burghardt

Zum neunten Mal hatte der Heimatverein Kloster Himmelpfort Kinder in das Weihnachtshaus eingeladen. Bei der Feier präsentierte Corry Sindern Musik und Geschichten passend zum Fest.

13.12.2019

Ein Unfall mit zwei verletzten Personen ereignete sich am Donnerstag auf der B96a bei Fürstenberg. Ein 79-jähriger Fahrzeugführer hatte sich beim Überholen eines Lkw verschätzt und war in der Folge mit einem Straßenbaum kollidiert.

12.12.2019

Eine 19-Jährige überschlug sich am Dienstag zwischen Neuglobsow und dem Abzweig nach Altglobsow. Die junge Frau wurde bei dem Unfall verletzt.

11.12.2019