Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg Riesiger Laufvogel rennt durch Oberhavel
Lokales Oberhavel Fürstenberg Riesiger Laufvogel rennt durch Oberhavel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:04 13.02.2020
Bei dem Laufvogel in Fürstenberg könnte es sich um einen Emu (Foto) handeln. Vielleicht ist es aber auch ein Nandu. Quelle: Roland Weihrauch/dpa
Anzeige
Fürstenberg

„Ich habe das erstmal alles gefilmt, damit keiner denkt, dass ich spinne“, erzählte Dagmar Buschmann aufgeregt. Am Montagmorgen war sie, so wie jeden Tag, mit ihren beiden Hunden Ayla und Terry im Gebiet rund um Fürstenberg unterwegs. „Ich gehe bei jeder Witterung und an jedem Tag um sieben Uhr morgens mit meinen beiden Hunden spazieren“, so die Fürstenbergerin.

Auf dem Spaziergang taucht plötzlich der Vogel auf

Am Montag entschied sie sich für das Gelände eines alten Truppenübungsplatzes. Nach ihrer Runde traf sie gerade wieder an ihrem Auto ein, als eine Bewegung in einiger Entfernung die Aufmerksamkeit der 70-Jährigen erregte. „Da habe ich dann genauer hingeschaut. Ich dachte erst, es wäre ein Kranich, aber dafür war der Vogel einfach zu groß.“ Sie brachte die Hunde ins Auto und setzte sich dazu. Das neugierige Tier wagte sich immer näher ans Auto. „Der war so groß, dass er sogar mein Auto überragt hat“, sprudelte es aus Dagmar Buschmann heraus. Das Bellen der Hunde verscheuchte den ungewöhnlichen Besucher dann aber.

Aufgenommen in Fürstenberg Quelle: Dagmar Buschmann

Dagmar Buschmann ist leidenschaftliche Fotografin, hat auf ihren morgendlichen Ausflügen daher auch immer ihr Handy für Fotos und Videos dabei. „Es sind tolle Momente, die man dabei erleben kann“, so die 70-Jährige. Nach ihrer Begegnung mit dem Laufvogel schickte die ehemalige Lehrerin die Fotos an ihre Tochter. „Ich habe sie gefragt, ob das ein Strauß sein könnte, aber meine Tochter, die ebenfalls Lehrerin ist, sagte gleich, dass es sich um einen Emu handelt.“ Danach informierte sie auch den Leiter der Landeswaldoberförsterei Steinförde, Sven Oldorff, und das Veterinäramt. „Sven Oldorff erzählte mir dann auch von einem Känguru, was sich ebenfalls dort in diesem Gebiet aufhalten soll.“ Woher der flugunfähige Laufvogel, dessen Heimat eigentlich Australien ist, kommt, konnte bisher noch nicht endgültig geklärt werden.

Emu oder Nandu?

Möglicherweise handelt es sich allerdings auch um einen nahen Verwandten des Emus, den Nandu. Nandus sind bereits seit etwa 20 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern beheimatet, nachdem sie aus einem Zuchtgehege nahe Lübeck ausbrachen. Sie waren ursprünglich in Südamerika zu Hause. Sie werden bis zu 1,40 Meter hoch und können bis zu 35 Kilogramm schwer werden. Bei all den verschiedenen Tieren, die Dagmar Buschmann seit ihrem Umzug 2007 nach Fürstenberg bereits vor die Kamera gelaufen sind, fehlt ihr noch ein ganz besonderes. „Einen Wolf würde ich wirklich gern einmal vor die Kamera bekommen“, schwärmte sie. Angekommen ist sie in Oberhavel allemal. „Hier sind wir wirklich glücklich.“ Auch in die Pilze zieht es sie jedes Jahr im Herbst. „Es gefällt mir hier so gut, dass ich sogar schon Gedichte über die Region geschrieben habe.“

Lesen Sie auch:

Der Hofstaat von Prinzessin Monique und Prinz Olly

Kuschel-Alarm: In Börnicke gehören die Alpakas zur Familie

Von Stefanie Fechner

Rund 110 Ausbildungsbetriebe präsentierten sich am Mittwoch bei der neunten Auflage der Oberhaveler Bildungsmesse „Youlab“ interessierten Schülern und Familien. Nicht nur Kontakte wurden vor Ort geknüpft, es gab auch eine Fülle an Informationen und freien Ausbildungsplätzen, für die Bewerber gesucht werden.

12.02.2020

Zahlreiche Unternehmen wollen händeringend ausbilden, engagieren sich für ihre Azubis sowie auf der Suche nach potenziellem Nachwuchs. Und doch gestaltet sich die Suche nach zukünftigen Arbeitskollegen schwierig, wie ein Rundgang über die Oberhaveler Bildungsmesse „Youlab 2020“ offenbart.

12.02.2020

Ein Kleintransporter ist am Dienstagabend auf der B96 zwischen Fürstenberg und der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig aus seinem Fahrzeug retten.

12.02.2020