Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg Besuch aus den Ortsteilen
Lokales Oberhavel Fürstenberg Besuch aus den Ortsteilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 02.12.2019
Bei der Baum-Übergabe an den Weihnachtsmann am Sonnabend in Himmelpfort. Quelle: Foto: privat
Himmelpfort

Mit einer besonderen Aktion wurde der Weihnachtsmarkt in Himmelpfort am Wochenende eröffnet. Kinder aus den Ortsteilen Tornow, Barsdorf, Blumenow, Bredereiche, Zootzen und Himmelpfort hatten die Dekoration gebastelt, mit der sie die Weihnachtsbäume am Markt-Eingang schmückten. Gemeinsam mit den Ortsvorstehern und Vertretern der beiden Ortsbeiräte Himmelpfort und Bredereiche wurden die Bäume dem Weihnachtsmann übergeben, dafür gab es kleine Geschenke.

Etwas Besonderes zum Jubiläum

Die Idee dazu war in der Runde der Ortsvorsteher erdacht worden, wie Lutz Wilke, Vorsitzender des Ortsbeirates Himmelpfort, berichtete. „Zum Jubiläum 35 Jahre Weihnachtspostamt Himmelpfort sollte es etwas Besonderes sein“, sagte er. Koordiniert wurde die Aktion vom Ortsbeiratsmitglied René Kirscht, die Bäume sponserte ein Forstbetrieb.

Bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes Himmelpfort: Bürgermeister Robert Philipp (l.), der Weihnachtsmann und der Vorsitzende des Ortsbeirates Lutz Wilke. Quelle: privat

Nachdem die Organisation der Adventsmärkte an den Wochenenden vor Weihnachten mehrere Jahre in fremden Händen lag, hat dies nun das Weihnachtshaus Himmelpfort, genauer: die neue Leiterin Elke Schmälzle, übernommen. Lutz Wilke freut das. „Der Anfang kam sehr gut an“, schätzte er nach dem Auftakt. „Nur die Weihnachtsmusik fehlte“, dies hätten etlicher Besucher kritisiert.

Erinnerungsfoto für den Ortsbeirat mit Weihnachtsmann bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes Himmelpfort am Sonnabend. Quelle: privat

Gewerbetreibende und Vereine aus Himmelpfort und der Region sind beteiligt. So übernahm beispielsweise der Sportverein Bredereiche die verkehrstechnische Absicherung. Im Café Hasenheide der Chocolaterie Himmelpfort wurde am Nachmittag ein Weihnachtsprogramm gezeigt.

Buntes Programm und viel für Kinder

In Himmelpfort ist der Weihnachtsmann zu Hause. Man kann ihm seinen Wunschzettel in die Hand drücken und mit ihm sprechen. Auf dem Klostergelände werden an den kommenden drei Adventswochenenden die Gäste von 10 bis 18 Uhr am Sonnabend und von 10 bis 17 Uhr am Sonntag zum Markttreiben erwartet. Vieles wird den Kindern gefallen: die Wichtelwanderung mit Frau Holle, die Lieder und Geschichten im Zirkuszelt, das Reiten auf Weihnachtspferden und das historische Kinderkarussell.

Von Martina Burghardt

Einen Verkehrsunfall verursachte Sonntagnacht der Fahrer eines Kleintransporters in Fürstenberg. Der 31-Jährige durchbrach mit 1,36 Promille ein Geländer und stürzte fünf Meter in die Tiefe.

01.12.2019

Mit selbst gestalteten Transparenten demonstrierten Schüler, Lehrer und Eltern der Freien Naturschule Fürstenberger Seenland für den Klimaschutz. Die Teilnahme am großen Aktionstag war eine Idee der Schüler.

29.11.2019

Weil ein Fahrgastschiff nach der Ausfahrt aus der Schleuse Fürstenberg plötzlich nicht reagierte, steuerte der Kapitän das Schiff Richtung Ufer. Dabei kollidierte es mit einem Baum und einem Steg, wobei ein anliegendes Sportboot beschädigt wurde.

29.11.2019