Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg Neuer Pendlerparkplatz übergeben
Lokales Oberhavel Fürstenberg Neuer Pendlerparkplatz übergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 14.05.2019
Banddurchschnitt bei der offiziellen Übergabe des Park-and-Ride-Platzes gestern am Bahnhof Fürstenberg/Havel. Quelle: Martina Burghardt
Fürstenberg/Havel

Mit dem Durchschneiden des roten Bandes sind – zumindest symbolisch – die zusätzlichen Stellflächen auf dem Bahnhofsvorplatz Dienstagnachmittag offiziell übergeben worden. Die Parkplätze wurden gebraucht, obwohl bereits im ersten Abschnitt 112 Stellflächen geschaffen worden waren.

Feier mit geladenen Gästen

Bürgermeister Robert Philipp (parteilos) hatte sowohl den Planer als auch die Vertreter der Baufirmen, des Bauamtes sowie Kommunalpolitiker, darunter die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Ilona Friedrich (CDU) eingeladen, um die Übergabe noch vor Beginn der neuen Legislaturperiode zu feiern. Er erinnerte an die Chronologie der Ereignisse, seit die Bahn ihre Pläne, das Bahnhofsgebäude zu verkaufen, verkündet hatte. Im Jahr 2012 kaufte die Stadt deshalb das Gelände rings um den Bahnhof mit dem Ziel, etappenweise das Umfeld zu verschönern und Pendlerparkplätze zu schaffen.

Der 2012/2013 begonnene Bau des ersten Abschnittes der Park-and-Ride-Anlage, eines Teils der Schützenstraße und des Parks am Bahnhof hatte 1,4 Millionen Euro gekostet.

Extra Belag für den Eisenbahnergarten

Das 2017 unter Denkmalschutz gestellte Bahnhofsensemble bedeutete sowohl für die Bahn als auch für die Stadt ein Umdenken. Für die Erweiterung des längst gut ausgelasteten Parkplatzes mussten die neuen Bedingungen berücksichtigt werden. Der sogenannte Eisenbahnergarten, der den Mietern im Bahnhof zur Verfügung stand, hat einen Belag bekommen, der das Gras wachsen lässt – in Erinnerung an den Eisenbahnergarten. Weil sich das nicht jedem Parkplatznutzer gleich erschließt, soll noch eine Erklär-Tafel aufgestellt werden.

Neun Bäume und 600 Sträucher wurden auf der 1000 Quadratmeter großen Fläche gepflanzt. 190 000 Euro wurden insgesamt ausgegeben. 20 Pkws und 45 Fahrräder haben Platz auf der neuen Fläche. Der alte Fahrradständer an der Unterführung hat 55 Stellplätze.

Dass sich die Arbeiten so lange hinzogen, ist unter anderem den Lieferschwierigkeiten für bestimmte Materialien und die Fahrradständer geschuldet.

Von Martina Burghardt

Einbruch in Geschäft in Hohen Neuendorf, brennende Garage in Fürstenberg und eine betrunkene Autofahrerin in Hohen Neuendorf kontrolliert – diese und weitere Meldungen lesen Sie im Polizeiüberblick vom 13. Mai 2019.

13.05.2019

Der Goldschatz soll neugierig machen auf die jahrhundertealte Geschichte von Fürstenberg/Havel. Als Replik stehen die Fundstücke im Mittelpunkt der neuen heimatkundlichen Ausstellung.

13.05.2019

In einem Partyraum in Fürstenberg hat es Sonnabendmittag gebrannt. Momentan wird als Brandursache von einem technischen Defekt ausgegangen.

12.05.2019