Ein neuer Gehweg in Glienicke eingeweiht
Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Glienicke Neuer Gehweg eingeweiht
Lokales Oberhavel Glienicke Neuer Gehweg eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 27.09.2018
Gehweg in der Heinrich Heine Straße Quelle: Gemeindeverwaltung Glienicke
Anzeige
Glienicke

Ein neuer Gehweg schmückt die Heinrich-Heine-Straße in Glienicke. Am Donnerstag wurde er eingeweiht. Auf einer Länge von 310 Metern ist ein Betonrechteckpflaster verlegt worden. Für die versiegelte Fläche wird die Verwaltung im Oktober sechs Spitzahornbäume als Ausgleichspflanzungen in der Straße vornehmen. Um das Wurzelwerk der Bäume in der Heinrich-Heine-Straße zu schonen, hat die beauftragte Baufirma an einigen Stellen eine wassergebundene Oberdecke, einen sogenannten Wegegrand, verlegt. Auch Aussparungen direkt an den Bäumen gehören dazu.

Fünf barrierefreie Übergänge

Des Weiteren gibt es mit dem Neubau des Gehweges an der Ecke zur Clara-Zetkin-Straße, Hegelstraße und Tulpenstraße fünf barrierefreie Übergänge. Glienickes Bauamtsleiter Peter Staamann sah sich zusammen mit Ulrike Stöwhas vom zuständigen Planungsbüro die fertiggestellte Baumaßnahme an.

Anzeige

Baukosten: 102.000 Euro

Die Fertigstellung des Weges dauerte knapp drei Monate und hatte sich wegen der Erneuerung des Trinkwassernetzes durch die Wasser Nord um zwei Wochen verzögert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf circa 102 000 Euro. Die Baumaßnahme war nötig geworden, da sich der alte Gehweg in keinem guten Zustand mehr befand.

Von MAZonline

Oranienburg Polizeibericht Oberhavel vom 24. September 2018 - Polizeiüberblick: Reifen zerstochen
24.09.2018
21.09.2018