Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Glienicke Neuer Jugendklub feierlich eröffnet
Lokales Oberhavel Glienicke Neuer Jugendklub feierlich eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:27 01.12.2019
Das symbolische Band wird durchschnitten: Valeska Thiessen, Arved Wünsche, Jana Klätke und Andreas Brandt. Quelle: Gemeindeverwaltung Glienicke
Glienicke

Nach vierzehnmonatiger Bauzeit hat der Jugendclub „First Floor“ am 30. November in Glienicke/Nordbahn offiziell seinen Betrieb aufgenommen. Der neue Treff für Kinder und Jugendliche befindet sich direkt neben der Skateranlage am Bürgerpark und hat 775 000 Euro gekostet.

Die Zeit des Provisoriums und des Ausweichquartiers für die Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde ist vorbei. Sie haben einen modernen Jugendtreff, in dem sie spielen, chillen, kochen oder einfach nur „abhängen“ können. „Der neue Jugendclub ist super gelungen. Wir haben jetzt mehr Platz und werden uns dort richtig wohlfühlen, wie zu Hause“, sagte Arved Wünsche, der mit Vertretern aus Politik und Verwaltung das rote Band vor der Eingangstür zerschneiden durfte.

Zur Eröffnungsfeier kamen über 100 Gäste, darunter auch viele aktuelle und ehemalige Gemeindevertreter, die das Projekt mit vorangebracht hatten. Quelle: Gemeindeverwaltung Glienicke

Valeska Thiessen, stellvertretende Vorsitzende der Gemeindevertretung, zeigte sich von dem Neubau ebenfalls beeindruckt. „Der Jugendclub ist eine wichtige Einrichtung und kann zu einer Zweitfamilie werden. Er ist ein Rückzugsort, wo sich junge Leute treffen können, um miteinander zu reden und sich so weiterzuentwickeln“, sagte sie. Im Jugendclub „First Floor“ seien alle herzlich willkommen. Ob Jungen oder Mädchen oder Schüler und Auszubildende. Sie spiegeln im Kleinen die Vielfalt des Ortes wider, der heute bunter geworden sei. „Und eines dürfen wir nicht vergessen: Dadurch, dass viele unterschiedliche junge Menschen den Jugendclub besuchen, hat er auch eine integrierende Wirkung. Er soll Toleranz und gegenseitigen Respekt vermitteln.“

Für eine gute Stimmung bei der Eröffnungsfeier sorgten die Sänger Lisa Doll und Lars Hünerfürst mit ihren Liedern, die ganz nach dem Geschmack der vielen Gäste waren. Quelle: Gemeindeverwaltung Glienicke

Für die jungen Menschen in Glienicke/Nordbahn sei der 30. November ein ganz besonderer Tag. Das sagte die stellvertretende Bürgermeister Jana Klätke. Sie erinnerte noch einmal an das kontrovers diskutierte Thema des Jugendclubneubaus und an so manche Hürde, die dabei genommen werden musste. Die Vizebürgermeisterin zeigte sich aber fest davon überzeugt, dass die Jugendlichen einen schönen Ort der Begegnung bekommen haben. „Hier kann kulturelle Vielfalt als Erweiterung des eigenen Horizontes, als Bereicherung der Lebenswelten junger Menschen gelebt werden. Sie betonte, dass der Club gemeinsam mit den jungen Menschen entstanden sei. „Sie waren von Beginn an den Planungen beteiligt und es war eine Freude zu sehen, wie sehr sie sich mit ihren Ideen eingebracht haben.“ Heute könne jedermann Glienickes neues Kleinod im Herzen des Ortes besichtigen.

Für die Jugendsozialarbeiter stellt der Einzug in die neuen Räumlichkeiten etwas ganz Besonderes dar. „Wir feiern voller Stolz die Eröffnung des neuen ‚First Floor‘ Jugendtreffs“, sagte Jugendsozialarbeiter Andreas Brandt. Der Treff sei ein Ort der Akzeptanz und des Wohlfühlens.

Edeka-Inhaberin Sabine Nemitz-Pollmann spendete der neuen Einrichtung 1000 Euro. Eine stolze Summe als Startkapital: „Das ist ein toller Jugendclub. So etwas habe ich woanders noch nicht gesehen.“ Quelle: Gemeindeverwaltung Glienicke

Die Jugendarbeit in Glienicke wird mit der Eröffnung des Jugendclubs „First Floor“ auf eine neue Grundlage gestellt. Im Juni 2015 war der Pachtvertrag für den Nordbahn-Treff an der Bundesstraße 96 ausgelaufen. Seitdem fand die Jugendarbeit im Vereinszimmer der Dreifeldhalle statt. Obwohl bereits im Juli 2015 beschlossen wurde, einen neuen Jugendclub am Eingang zum Bürgerpark zu bauen, ließ das Vorhaben mehrere Jahre auf sich warten. So trafen die Bauarbeiter beim Aushub des Bodens für die Fundamente auf Müll. Daraufhin mussten die weiteren Tiefbauarbeiten zunächst unterbrochen werden. Nach der Entsorgung der Altlasten verliefen die Bauarbeiten reibungslos. Jetzt stehen den Kindern und Jugendlichen eine Fläche von 175 Quadratmetern zur Verfügung.

Der Stelzenbau beherbergt neben Sanitäranlagen unter anderem einen großen Begegnungsraum, ein Zimmer mit einem Billardtisch, einen Projektraum sowie eine Küche. Für die Jugendsozialarbeiter steht sogar ein eigenes Büro zur Verfügung. Und damit nicht genug. Viele Gäste überreichten dem Jugendclub kleinere und größere Präsente.

Von MAZonline

Glienicke Oberhavel: Polizeibericht vom 28. November 2019 - Polizeiüberblick: Roter Audi in Lehnitz gestohlen

Ein entwendetes Fahrrad in Glienicke, Einbrüche in Hennigsdorfer Garagen und ein betrunkener Radfahrer in Hohen Neuendorf – diese und weitere Meldungen der Polizei in Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 28. November 2019.

28.11.2019

Seit Oktober 2018 steht eine Sitzgruppe neben dem Park am Standesamt. Einer der künstlerisch gestalteten Sessel sei aber noch nicht bezahlt worden, meinen die Urheber.

28.11.2019

Zum zweiten Mal wählten die Gemeindevertreter einen Seniorenbeirat für Glienicke. Es gab neun Bewerber für sieben Sitze im Gremium.

27.11.2019