Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Glienicke Grünes Licht für den Nachbarschaftstreff Sonnengarten
Lokales Oberhavel Glienicke Grünes Licht für den Nachbarschaftstreff Sonnengarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 08.05.2019
Tanja Seybold vom Verein Bürgersinn erklärt im Sozialausschuss die Pläne für die Räume. Quelle: Ulrike Gawande
Glienicke

Einstimmig votierten die Mitglieder des Sozialausschusses am Dienstagabend dafür, die Mietkosten für die ehemaligen Räume der Kita des Evangelischen Jugend-und Fürsorgewerkes (EJF) in der Eichenallee 10 zu übernehmen. Rund 36 900 Euro jährlich. Doch statt einer Kita, die mittlerweile in der Bieselheide ideale Räumlichkeiten gefunden hat, soll zukünftig ein Nachbarschaftstreff die Infrastruktur der Gemeinde bereichern. Bereits Anfang März hatten mit viel Engagement und Enthusiasmus Ina Kaube vom Kinderkunstverein Artifex und Hortleiterin Monika Spur-Rondenshagen ihre Ideen für einen generationenübergreifenden Treffpunkt vorgestellt.

Ideen stießen auf Zustimmung

Und waren auf offene Ohren und viel Zuspruch bei den Gemeindevertretern gestoßen. Um einer anderweitigen Vermietung der Räume – der Mietvertrag läuft zum 30. September aus – vorzubeugen, wurde dann ein Konzept erarbeitet, das nun dem Sozialausschuss vorgestellt wurde. Getragen wird das Projekt vom Verein Artifex und vom Verein „Bürgersinn Glienicke“, der sich das Thema Integration auf die Fahnen geschrieben hat. Ein Verein sei nötig, erklärte der Ausschussvorsitzende Uwe Klein (SPD), weil nur dieser berechtigt sei, Fördergelder zu beantragen.

Niedrigschwelliges Angebot

Der „Nachbarschaftstreff im Sonnengarten“ soll eine Anlaufstelle mit einem niedrigschwelligen Angebot für Menschen jeden Alters sein, wo Freizeitgestaltung auch außerhalb von Vereinen möglich sei. Man soll dort soziale Kontakte aufbauen können und musikalische und künstlerische Fähigkeiten sollen gefördert werden. Angestrebt werden Workshops, feste Öffnungszeiten und regelmäßige Termine. Bereits 2019 sollen erste Veranstaltungen stattfinden. Doch zuvor müssen am 21. Mai die Gemeindevertreter entscheiden, eine Nutzungsänderung beantragt werden und der Umbau von der Kita zum Treffpunkt erfolgen.

Von Ulrike Gawande

Ein lauter Knall um 10.20 Uhr schreckte am Mittwochvormittag ganz Oberhavel auf. Verbunden war er mit einer Druckwelle und vibrierenden Scheiben – wie einst bei einer Bombensprengung in Oranienburg. Am Ende des Tages stellte sich heraus: Es steckte erneut die Luftwaffe dahinter.

11.05.2019

Zu einer Kollision zwischen einem Kradfahrer und einer Pkw-Fahrerin kam es Dienstagabend auf der Hauptstraße in Glienicke. Die Fahrerin eines Toyota hatte das Moped offenbar übersehen.

08.05.2019

Die Motive für die Wahl von Oberhavels „Foto der Woche“ sind in dieser Woche mit Handball, Fußball und dem Kremmen-Lauf stark sportlich geprägt. Auch die Hennigsdorfer Feuerwehr und ein Leserfoto stehen zur Wahl. Die MAZ-Leser entscheiden: Welches Foto ist das beste?

06.05.2019