Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Glienicke Kreatives Glienicke: Ein Rathaus – zwei Galerien
Lokales Oberhavel Glienicke Kreatives Glienicke: Ein Rathaus – zwei Galerien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 16.01.2019
Die Kalenderbilder von Ulrike Neubauer sind derzeit zu sehen. Quelle: Fotos: Gawande
Glienicke

Glienicke ist ein kreativer Ort mit Malern, Bildhauern, Keramikern und Fotografen. Profis und Laien. Um sich davon zu überzeugen braucht man nur die lange Liste der Künstler, die auf der Gemeindehomepage zu finden ist, anzusehen. Dort findet man zudem auch Schriftsteller, Schauspieler und Musiker.

Künstlerstammtisch, Galerien, alte Gemäuer

Es gibt in Glienicke einen Künstlerstammtisch, zu den Tagen der offenen Ateliers fährt eine Kunstkutsche und die Ausstellungsmöglichkeiten in der Gemeinde sind vielfältig: In der Sparkasse präsentieren derzeit Schüler Uhren unter dem Motto „Die Zeiten der Welt“, im Angerhof zeigt Ina Kaube Holzschnitte, Grafiken und Collagen zum Thema „Begegnungen“ und auch im Bürgerhaus sind wechselnde Ausstellungen zu bewundern. Gleich zwei Galerien befinden sich zudem im Rathaus, dessen Altbau im Januar 1932 eröffnet wurde. Gebaut wurde es nach Plänen des Frohnauer Architekten Paul Poser und steht seit 1998 unter Denkmalschutz. Anfangs war sogar die Feuerwehr in der heutigen Bibliothek untergebracht. 1941 wurde ein erster Anbau und 2010 der zurückliegende Neubau eingeweiht. Und so können im Neubau Künstler in der Rathausgalerie ausstellen und im Erdgeschoss des Altbaus ist die EMA-Galerie zu finden. Dort sind noch bis 12. Februar 2019 die Kalenderbilder „Glienicker Ansichten“ von Ulrike Neubauer im Original zu sehen und zeigen die Vielfalt der Gemeinde.

„Antarctica 2.0“ steht in den Startlöchern

Die Bilder von Gudrun Engelke, die sie ab Mittwoch, den 16. Januar, bis 13. März in der Rathausgalerie zeigt, entführen hingegen in ferne Gefilde. „Antarctica 2.0“ ist die Ausstellung mit Fotografien des südlichsten Kontinentes überschrieben. Wissenswerte Texte ergänzen die eindrucksvollen Bilder einer erhaltenswerten Natur. „Die Stille, die Erhabenheit, die ich dort erleben durfte, haben mich tief beeindruckt“, beschreibt Engelke ihre Reiseeindrücke. Am Donnerstag, 17. Januar, um 19 Uhr findet die Vernissage in der Hauptstraße 21 statt.

Von Ulrike Gawande

Fünf neue Motive aus den vergangenen Tagen stehen zur Auswahl für unser „Foto der Woche – Spezial“ vom Hallenmasters in Oberhavel. Die MAZ-Leser entscheiden.

16.01.2019

Große Aufregung am Dienstagnachmittag in Glienicke: Ein 77-jähriger Mann wurde von seiner Ehefrau als vermisst gemeldet. Der Senior wurde als dement und medikamentenpflichtig beschrieben.

16.01.2019

75 Schülerscouts führten die Gäste am Sonnabend beim „Tag der offenen Tür“ durch die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Mühlenbeck.

15.01.2019