Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Der Ultraläufer vom Benefizwalk: 77 Kilometer am Stück
Lokales Oberhavel Gransee Der Ultraläufer vom Benefizwalk: 77 Kilometer am Stück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 08.09.2019
Christopher Vogt (r.) mit Romano Bergling, der den Benefizwalk mitorganisierte. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Fürstenberg/Bötzow

Es war ein Laufprojekt, welches Christopher Vogt an seine persönliche Grenzen brachte, aber gleichzeitig auch eine Herzensangelegenheit für den Leegebrucher war: Der Ultraläufer machte sich am frühen Sonntagmorgen gemeinsam mit drei weiteren Läufern in Fürstenberg auf den Weg auf die Strecke des Benefizwalks der Initiative „Wir für Euch – Alle für das Hospiz Oberhavel“, die erst am Nachmittag gegen 16.30 Uhr nach 77 Kilometern ihr Ziel auf dem Bötzower Sportplatz fand. „Ich bin an meine Grenzen gekommen“, sagte der Ultraläufer nach dem Zieleinlauf glücklich, aber auch sehr erschöpft.

Anzeige

Aus ursprünglich einem Teilstück der Strecke wurde schließlich die Bewältigung der 77 Kilometer langen Gesamtstrecke. Sieben Läufergruppen wechselten sich am Sonntag etappenweise zwischen Fürstenberg und Bötzow mit dem Staffelstab ab, allein Christopher Vogt hielt vom Fürstenberger Markplatz über Felder, Wiesen, durch Wälder hinweg durch bis nach Bötzow, wie die Läufer im Rahmen eines großen Familienfestes den Zieleinlauf zelebrierten und auch selbst gefeiert wurden. Mehrere tausend Euro kamen an Spendengeldern für das Hospiz zusammen. Mehr Informationen, Bildergalerien und Videos rund um den Lauf gibt es auch unter: www.maz-online.de/Lokales/Oberhavel/So-war-der-Benefizwalk-2019-Von-Fuerstenberg-nach-Boetzow-fuer-s-Hospiz

Im fünften Jahr ihres Bestehens stemmte die Initiative „Wir für Euch“ am Sonntag, den 8. September 2019, ihr bislang größtes Event: Einen Lauf durch ganz Oberhavel, von Fürstenberg bis Bötzow. 77 Kilometer. Der Erlös des Benefizlaufes kommt auch in diesem Jahr dem Hospiz Oberhavel zu Gute. Gegen 16.30 Uhr bog die letzte Staffel des Walks – insgesamt hatten sieben Laufgruppen die Gesamtstrecke absolviert – auf dem Sportplatz in Bötzow auf die Ziellinie ein. Ein Mann indes absolvierte die komplette Strecke: der Leegebrucher Christopher Vogt lief die gesamten knapp 80 Kilometer am Stück. Hut ab und maximalen Respekt!

Von Nadine Bieneck

Anzeige