Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Wolfgang Schwericke wird 60
Lokales Oberhavel Gransee Wolfgang Schwericke wird 60
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 08.05.2019
Wolfgang Schwericke Quelle: Martina Burghardt
Gransee

 Zuallererst Gesundheit, das ist es, was sich Wolfgang Schwericke zu seinem 60. Geburtstag wünscht. Am Donnerstag wird gefeiert, am Nachmittag gibt es einen Empfang, der nicht ganz unerwartet auf dem Sportplatz beim SV Eintracht Gransee stattfindet.

Denn so viel ihm sein Beruf bedeutet, der Sport hat ihn ein Leben lang begleitet. Wolfgang Schwericke hat seine Wurzeln im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, in Lindow wurde er geboren. Seit fünf Jahren lebt er wieder in Gransee. Er hat zwei Söhne, 27 und 31 Jahre alt.

Seit 1991 in der Verwaltung

Von Beruf ist der Jubilar Binnenschiffer. Nachdem er alle nötigen Patente hatte, ging Wolfgang Schwericke wieder an Land, wurde Zimmermann und wechselte zu Anfang der Neunziger in die Verwaltung, absolvierte dort eine berufsbegleitende Ausbildung.

Seit Bildung des Amtes Gransee und Gemeinden im Jahr 1992 ist er dabei und damit einer der am längsten dort tätigen Mitarbeiter. Als stellvertretender Amtsdirektor und Leiter des Fachbereiches II ist er für die Bereiche Ordnung, Bildung und Amtswirtschaftshof zuständig.

Sportler und Funktionär

Sport gehört seit seiner Kindheit zum Leben von Wolfgang Schwericke. Schon als Siebenjähriger spielte er Fußball, übernahm im Laufe der Jahre zahlreiche Funktionen, auch auf Kreis- und Landesebene. Bei der Armee entdeckte er seine wahre Leidenschaft – das Laufen. An unzähligen Veranstaltungen nahm er teil oder organisierte sie mit, sammelte Medaillen, Pokale, T-Shirts und Erinnerungen.

Auch wenn es ihn oft in die Ferne, besonders in die Berge zieht, bedeutet ihm Heimat sehr viel. „Sport verbindet“, sagt Wolfgang Schwericke. Deshalb hat er nicht nur zu Hause viele gleichgesinnte Freunde, sondern in ganz Deutschland, Europa und darüber hinaus. Nach wie vor teilt er sein Interesse am Laufen, leitet in Gransee eine Trainingsgruppe mit 60 Läufern und gibt gern seine Erfahrungen weiter. „Wer selbst nicht brennt, kann kein Feuer entfachen“, ist ein Leitspruch für ihn. „Ich hoffe, dass ich meinen Sport noch sehr lange ausüben kann.“

Von Martina Burghardt

Die Kriminalitätsrate im Landkreis Oberhavel bewegte sich 2018 auf einem historischen Tiefststand. Trotz ständig wachsender Einwohnerzahlen sinkt die Zahl der Straftaten seit Jahren stetig.

07.05.2019
Gransee Großwoltersdorf/Gransee - Vorfahrt nicht beachtet – Unfall

Ein Renault und ein VW sind am Sonntagnachmittag auf der Straße zwischen Großwoltersdorf und Gransee, Höhe Abzweig Neulögow, zusammengestoßen. Der Renaultfahrer hatte zuvor laut Polizei die Vorfahrt des VW nicht beachtet.

06.05.2019
Velten Polizeibericht Oberhavel vom 5. Mai 2019 - Polizeiüberblick: 20.000 Euro Schaden nach Unfall

Verkehrsunfälle gingen glimpflich aus, zogen aber hohe Sachschäden nach sich. Ansonsten musste sich die Polizei im wesentlichen mit Einbrüchen befassen.

05.05.2019