Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Grüne Woche 2020: Es ist angerichtet
Lokales Oberhavel Gransee Grüne Woche 2020: Es ist angerichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:06 09.01.2020
Die Besucher der Grünen Woche in Berlin dürfen sich einmal mehr auf geschmackvolle Angebote und kompetente Gesprächspartner aus dem Kreis Oberhavel freuen. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Oberhavel

Wenn es im Sitzungsraum des Landratsamtes nach frischem Brot, leckerem Schinken und süßem Kuchen riecht, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass die Grüne Woche vor der Tür steht. 2020 werben Direktvermarkter und Tourismusbetriebe zum insgesamt 18. Mal bei der weltgrößten Verbrauchermesse am Gemeinschaftsstand des Landkreises Oberhavel für ihre Produkte. Das konnte Landrat Ludger Weskamp am Donnerstag mit Freude und Stolz verkünden. Die Brandenburghalle präsentiert sich dieses Jahr in einem neuen Gewand und neu ist auch der Gemeinschaftsstand des Landkreises Oberhavel. Er fügt sich als Marktstand in die Gesamtgestaltung ein. Der Fachdienst Landwirtschaft und Naturschutz des Kreises hat dafür gesorgt, dass sich die Anbieter aus Oberhavel an einem sehr zentralen Ort dem Publikum präsentieren können. „Wir können zwar jetzt nicht mehr täglich zwei Aussteller mitnehmen, dafür präsentiert sich unsere Region mit den Einzelaustellern aus Oberhavel wie der Bäckerei Plentz, dem Spargelhof Kremmen, dem Bauernhof Koch aus Großmutz sowie der Berliner Milch & Käse Manufaktur Velten jetzt zusammenhängend“, hob der Landrat hervor. Rund 12 000 Euro lässt sich der Landkreis den Messeauftritt dieses Jahr kosten.

Zum 20. Mal bei der Grünen Woche dabei: die Bäckerei Karl-Dietmar Plentz. Links Verkaufsleiterin Ines Ahrens. Quelle: Enrico Kugler

Zwölf Landwirte, Direktvermarkter, touristische Betreibe und Kunsthandwerker aus Oberhavel präsentieren sich an den zehn Messetagen vom 17. bis 26. Januar. im Wechsel in der Brandenburg-Halle 21a einem internationalen Publikum. Darunter sind langjährige Partner wie die Imkerei Laux aus Dollgow, sowie Manuela Scheil und Carola Gräben mit ihren Produkten aus der Direktvermarktung, die LSV Landwirtschafts GmbH Schwante-Vehlefanz, der Ziegeleipark Mildenberg, die Rhinland-Fleischerei Staffelde und die Bergsdorfer Agrar GmbH, das Gut Boltenhof und die Ölmühle im Bogenluch aus Borgsdorf.

Landrat Ludger Weskamp freut sich über die vielfältigen Angebote aus Oberhavel auf der Grünen Woche und wirbt gleich mal für eine Veranstaltung bei Messe-Neuling Andreas Schmidt von der Kraatzer Agrar GmbH am 13. Juni dieses Jahres: „Musik im Kuhstall“. Quelle: Enrico Kugler

Zum ersten Mal dabei ist das Café Glasklar aus Neuglobsow. Inhaberin Susann Ludwig stellt ihr Angebot – hauptsächlich Bioprodukte aus regionalem Anbau – auf der Grünen Woche vor. Das Café befindet sich im Stechlinseecenter und wurde mit Leadermitteln gefördert. Neu dabei ist nach mehreren vergeblichen Anläufen die Agrar GmbH Kraatz. Derzeit bewirtschaftet dieses Unternehmen 1400 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche und hat 19 Arbeitskräfte, die rund 800 Rinder versorgen. Geschäftsführer Andreas Schmidt hat seit einigen Jahren schon eine eigene Milchtankstelle auf dem Hof installiert und bietet zugleich Fleischprodukte aus eigener Produktion an.

Nur eine kleine Auswahl von Leckerbissen, die die Aussteller aus Oberhavel bei der Grünen Woche den Besucherinnen und Besuchern anbieten werden. Quelle: Enrico Kugler

Kunsthandwerker Peter Kichhoff aus Hennigsdorf mit seinem Holzschmuck und Silke Martens aus Oranienburg mit ihren Filzarbeiten werden in diesem Jahr an sogenannten Handwerker stand in der Brandenburghalle präsent sein. Am Dienstag, 21. Januar, bietet der Landkreis beim Oberhaveltag in der Brandenburghalle Rahmen und Kulisse für das ganztägige Bühnenprogramm aus Musik, Tanz und Gesprächsrunden. Landrat Ludger Weskamp wird die jeweiligen Programmblöcke gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Tourismusverbandes Ruppiner Seenland, Peter Krause, und dem Kurfürstenpaar aus Oranienburg eröffnen.

Die Regio Nord hat gemeinsam mit dem Fachdienst Landwirtschaft und Naturschutz und der Winto eine neue Broschüre der Direktvermarkter Oberhavels herausgebracht. Auch diese wird vorgestellt. Zum Wassertourismus und seinen Neuerungen berichtet darüber hinaus die Leiterin des Win-Projektbüros, Julia Pollak, auf der Bühne.

Der Bauernhof Koch aus Großmutz gehört bereits zu den Stammausstellern bei der Grünen Woche. Ronald Koch war mit viel leckerer Wurst und Großmutzer Rouladen zur Pressevorstellung am Donnerstag ins Landratsamt gekommen. Quelle: Enrico Kugler

„Die Grüne Woche ist gerade für einen solchen Familienbetrieb, wie wir es sind, stets ein Kraftakt“, sagt Ronald Koch aus Großmutz. Bei der Grünen Wochen selber würden auch gar nicht so große Geschäfte gemacht. „Wichtig ist, dass die Leute feststellen und sich merken, wo es lohnt, in der Folge persönlich vorbeizuschauen.“ Das sei es, was den Anbietern am meisten nutze. Und über einprägsame Lockmittel verfügen die Teilnehmer aus Oberhavel nun wirklich – frisches Brot, leckres Fleisch und schmackhafte Wurst, süße selbst gebackende Kuchen ...

Von Bert Wittke

Uwe Feiler holt sich mit den Fotos von Uwe Halling ein Stück Oberhavel in sein Büro im Landwirtschaftsministerium. Der Parlamentarische Staatssekretär konnte aus den Motiven der gegenwärtigen Ausstellung wählen.

08.01.2020

Der Top-Springreiter Max-Hilmar Borchert aus Menz startet ab Donnerstag beim CSI in Neustadt (Dosse). Beim internationalen Turnier in der Graf-von-Lindenau-Halle wird Max-Hilmar Borchert gleich mit drei Pferden starten.

08.01.2020

Ein 42-jähriger Mann wurde am Freitagnachmittag in Gransee von zwei Männern beleidigt, geschlagen und getreten. Erst als ihm ein weiterer Mann zur Hilfe kam, ließen die Täter von dem 42-Jährigen ab.

06.01.2020