Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Flugzeug bei Gransee abgestürzt
Lokales Oberhavel Gransee Flugzeug bei Gransee abgestürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 11.09.2019
Flugzeug bei Gransee abgestürzt. Quelle: Wittke
Gransee

Ein Kleinflugzeug ist am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr zwischen Gransee und Badingen, unweit des Granseer Flugplatzes, verunglückt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist der Pilot bei dem Unglück ums Leben gekommen.

Außer dem Piloten sollen sich keine weiteren Personen an Bord befunden haben. Die Unglücksstelle soll sich auf einem Feld in der Nähe der Ortschaft Badingen befindet. Dort sind insgesamt 16 Kameraden der freiwilligen Feuerwehren aus Zehdenick, Badingen und Mildenberg im Einsatz. Offenbar hatte der Pilot versucht, das Flugzeug noch zu landen. Etwa 100 Meter von der Stelle entfernt, an dem das Flugzeug aufgekommen ist, soll es dann gegen einen Baum geprallt sein.

Die Unglücksstelle zwischen Badingen und Gransee wurde weiträumig abgesperrt. Die Feuerwehrleute kümmerten sich zudem um ausgelaufenen Treibstoff sowie um die Sicherung von Wrackteilen. In Brand geraten war das Flugzeug bei dem Absturz nach Auskunft der Feuerwehr nicht.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen übernimmt die weiteren Ermittlungen.

MAZonline

Die Kommunen warten nach dem Wegfall der Anliegerbeiträge jetzt auf den Ausgleich vom Land. Die Umsetzungsstrategie fehlt noch. Das Amt Gransee will seine Daten mit denen des Landes abgleichen.

10.09.2019

Eine Frau und fünf Männer aus Oberhavel sind für Engagement beim Katastrophen – und Brandschutz von Brandenburgs Innenminister ausgezeichnet worden. Alle Geehrten investieren viel Zeit, um ihren Mitmenschen in Notlagen zu helfen.

09.09.2019

Nach dem Diebstahl von sieben Bänken am Weg zwischen Großwoltersdorf und Wolfsruh, war der Ärger groß. Doch der Verein „Miteinander“ bekam viel Unterstützung. Nun kann erster Vollzug gemeldet werden.

09.09.2019