Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Erntedankfest mit Gänsehautstimmung
Lokales Oberhavel Gransee Erntedankfest mit Gänsehautstimmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 28.09.2019
Rauschender Umzug beim Erntedankfest am Sonnabend in Dollgow. Die Resonanz war fantastisch. Quelle: Uwe Halling
Dollgow

„Ich bekomme hier oben immer eine Gänsehaut. Gerade so, als ob Weihnachten wäre“, sagt Solvig Schwarz und blickt hinunter auf den Zug der fröhlichen Leute, der langsam durch Dollgow zieht. Am Sonnabend wurde in dem 200-Seelen-Dorf Erntedankfest gefeiert. Und was für eins! Gut und gerne 60 Wagen rollten beim Umzug durch den Ort. Frenetisch bejubelt von wohl einigen tausend Menschen entlang der Strecke. Sagenhaft, welche Mühe sich Groß und Klein beim Rausputzen und Schmücken Wagen, aber auch der Höfe und Vorgärten des Dorfes wieder gegeben haben. „Der Umzug wird von Jahr zu Jahr gewaltiger – und auch lustiger“, sagt Ralf Rybak. Er ist aus Heinrichsdorf herüber nach Dollgow gekommen. „Das sind nur sechs Kilometer Luftlinie“, versichert er und fügt an: „Es ist toll, was hier in den Gassen und am See los ist. Da können sich andere Dörfer eine Scheibe abschneiden. Was die Einheimischen hier regelmäßig organisieren, ist nicht 0815, das hat Klasse. es macht immer wieder Spaß. beim Erntedank in Dollgow dabei sein zu dürfen.

Klein und Groß genossen beim Festumzug das Bad in der Menge. Quelle: Bert Wittke

Das findet auch Dirk Nimke. Der 47-Jährige ist mit einem Traktor aus Zernikow angerollt. Auf dem Anhänger liegen Kürbisse. Wie er die wohl auf den Wagen bekommen hat? Das größte Exemplar, so sagt er, bringe 260 Kilogramm auf die Waage. „Die brauchen richtige Pflege“, erklärt der Stahlbau-Schlosser. „Ein bisschen Erde drauf und gießen reicht da nicht. Nach Auskunft des Zernikowers soll es sich um eine amerikanische Sorte handeln. Ob die Prachtexemplare verspeist werden? „Nein“, sagt Dirk Nimke, schüttelt energisch den Kopf und klärt dann auf: „Die werden zu Halloween ausgehöhlt.“

Der 200-Seelen-Ort Dollgow hat am Sonnabend einmal mehr ein tolles Erntedankfest erlebt. Der Andrang war groß – sowohl bei der Teilnahme am Festumzug als auch entlang der Strecke, die die Erntewagen durch das Dorf nahmen.

„Das sind aber dicke Dinger“, zollt Ines Lamprecht den Kürbissen Respekt. Die 52-Jährige ist extra von Berlin gekommen, um sich den „sagenumwobenen Umzug“ anzuschauen. „Voriges Jahr habe ich mal pausiert, aber dieses Mal wollte ich unbedingt wieder dabei sein“, sagt sie und freut sich, dass beim ersten Teil des Festumzugs die Sonne strahlt. Das blieb zwar leider nicht bis zum Ende des Feste so, tat der Stimmung und guten Laune der Menschen aber keinen Abbruch. Immer wieder wurden die bunten Umzugswagen gelobt und angeschaut. Belohnt wurden die Teilnehmer natürlich auch – die Großen mit Sekt und die kleinen mit Katzenzungen aus Vollmilchschokolade.

Von Bert Wittke

Zahlreiche Besucher werden am Sonnabend zum Erntedankfest in Dollgow erwartet. Beim Festumzug sind 60 Fahrzeuge dabei. Das Motto lautet diesmal „Kraut und Rüben“.

26.09.2019

Auftakt für die Mission Energiesparen im Strittmattergymnasium Gransee: RBB-Moderator Uwe Madel sprach am Dienstag in der Klasse 8/1 über Erderwärmung und Klimaschutz.

24.09.2019

Das Potenzial für Kultur und Tourismus ist groß in Gransee. Um das besser zu vermarkten, fehlt es an einem Konzept, so eine Meinung. Die Stadt tut genug, so die andere. Nun wollen sich die Stadtverordneten damit beschäftigen.

23.09.2019