Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Granseer Schüler erfolgreich beim Robocup
Lokales Oberhavel Gransee Granseer Schüler erfolgreich beim Robocup
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 08.05.2019
Deutschlands Robocup-Vizemeister Lukas Blank, Jona Domke, Marc Lüdke, Shwan Wolff und Philipe Herkt.
Deutschlands Robocup-Vizemeister Lukas Blank, Jona Domke, Marc Lüdke, Shwan Wolff und Philipe Herkt. Quelle: privat
Anzeige
Gransee

 Ein Loch in der Außenwand der Internationalen Raumstation ISS reparieren – wie der deutsche Astronaut Alexander Gerst das mit Hilfe seines Roboters Cimon hinbekommen würde, haben Schüler des Strittmatter-Gymnasiums Gransee nachgestellt. Die Siebtklässler und Mitglieder des Robotikteam „RTC Gransee“ (Robot Technologiy Club) Lukas Blank, Jona Domke, Marc Lüdke, Shwan Wolff und Philipe Herkt entwickelten mit Hilfe ihres Lehrers Jan Richter-Mendau einen Roboter und stellten das Szenario beim Robocup, einem weltweiten Wettstreit der Forscher, vor.

Zweiter Platz auf Bundesebene

Für die Konstruktion, den Bau, die Programmierung und Präsentation gab es bei den Bundesmeisterschaften „Robocup German Open“ in Magdeburg am vergangenen Wochenende in der Kategorie „On stage“ einen zweiten Platz. Damit haben sich die Granseer Schüler für die Europameisterschaften Ende Juni in Hannover qualifiziert.

Neben der Vorstellung ihres sprach- und videogesteuerten Roboters präsentierten die erfolgreichen Schüler in einer zweiminütigen Show, was mit dieser Technik möglich ist. In einem Gespräch hinter verschlossenen Türen wurden die Schüler von der Jury über Details befragt. Für die Europameisterschaft müssen sie sich nun extra vorbereiten, denn dort werden die Interviews auf Englisch geführt. Außerdem soll noch ein lasergestütztes System eingebaut werden, damit der Roboter die Position des Astronauten genauer bestimmen kann.

Unterstützung wird gebraucht

Für die Programmierung des Roboters, der unter anderem mit Hilfe von 3-D-Druckern hergestellt wurde, nutzten die Schüler Profi-Software, die jährlich aufs Neue gesponsert wird.

Jan Richter-Mendau, Lehrer für Mathematik, Physik und Informatik, konnte schon an der Siemensoberschule Gransee die Schüler für die Teilnahme am Robocup begeistern. Er selbst ist somit seit sieben Jahren mit dabei und froh über jede Unterstützung, unter anderem vom Förderverein der Schule. So teuer wie Cimon ist der RTC-Roboter zwar nicht, trotzdem wird Geld gebraucht, auch für die Teilnahme an dem Wettbewerb.

Von Martina Burghardt

08.05.2019
07.05.2019
Gransee Großwoltersdorf/Gransee - Vorfahrt nicht beachtet – Unfall
06.05.2019