Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee So war der Benefizwalk 2019: Von Fürstenberg nach Bötzow für’s Hospiz
Lokales Oberhavel Gransee So war der Benefizwalk 2019: Von Fürstenberg nach Bötzow für’s Hospiz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 08.09.2019
Geschafft: Zielleinlauf des Benefizlaufes auf dem Bötzower Sportplatz. Quelle: Robert Roeske
Fürstenberg/Bötzow

Noch dunkel war es als Punkt 6.01 Uhr, als sich die ersten vier Läufer auf den Weg machten. Es war der Auftakt für eine 77 Kilometer lange Strecke, welche die Unterstützer des ehrenamtlichen Projektes „Wir für Euch – Alle für das Hospiz Oberhavel“ vom Fürstenberger Marktplatz bis nach Bötzow führen sollte.

Monatelang hatte das Organisationsteam den Benefizwalk 2019 akribisch vorbereitet, Sponsoren und Tombolapreise akquiriert, eine Logistik ausgeklügelt, Läufershirts organisiert und natürlich – Mitstreiter und Läufer für das Mammutprojekt begeistert.Im fünften Jahr ihres Bestehens war der 77 Kilometer lange Lauf, einmal von Nord nach Süd durch den Landkreis Oberhavel, für die Initiative das bislang größte Projekt. Angefangen hatte das Ganze vor fünf Jahren mit einem Kuchenbasar.

Im fünften Jahr ihres Bestehens stemmte die Initiative „Wir für Euch“ am Sonntag, den 8. September 2019, ihr bislang größtes Event: Einen Lauf durch ganz Oberhavel, von Fürstenberg bis Bötzow. 77 Kilometer. Der Erlös des Benefizlaufes kommt auch in diesem Jahr dem Hospiz Oberhavel zu Gute. Gegen 16.30 Uhr bog die letzte Staffel des Walks – insgesamt hatten sieben Laufgruppen die Gesamtstrecke absolviert – auf dem Sportplatz in Bötzow auf die Ziellinie ein.

Fünf Jahre später hat die Initiative unzählige Mitstreiter und Unterstützer, von denen sich 50 teils mehr, teils weniger Verrückte am Sonntag über Wiesen und Felder, durch Wald und Flur, bergauf, bergab zu Fuß auf den Weg machten. Um Aufmerksam- und Öffentlichkeit für das Oberhaveler Hospiz „Lebensklänge“ in Oranienburg, aber auch jede Menge Spendengelder zu erlaufen.

Die MAZ unterstützte den Benefizwalk nicht nur als Medienpartner auch in diesem Jahr, sondern schnürte bei der dritten Etappe auch selbst die Laufschuhe. Zwei MAZ-Redakteure machten sich zusammen mit drei weiteren Läufern auf die zwölk Kilometer lange Teilstrecke, die von Sonnenberg bis zur Glambecker Kirche führte.

16.30 Uhr bog die letzte Läufergruppe – nachdem am frühen Morgen noch die ersten wackeren Vier gestartet waren, umfasste die letzte Läuferstaffel schließlich 34 Teilnehmer – auf die Zielgerade. Mit Polizeieskorte waren die Schlussläufer am Weißen Haus in Velten gestartet und trugen den Staffelstab bis zum Bötzower Sportplatz.

Im fünften Jahr ihres Bestehens stemmte die Initiative „Wir für Euch“ am Sonntag, den 8. September 2019, ihr bislang größtes Event: Einen Lauf durch ganz Oberhavel, von Fürstenberg bis Bötzow. 77 Kilometer. Der Erlös des Benefizlaufes kommt auch in diesem Jahr dem Hospiz Oberhavel zu Gute. Gegen 16.30 Uhr bog die letzte Staffel des Walks – insgesamt hatten sieben Laufgruppen die Gesamtstrecke absolviert – auf dem Sportplatz in Bötzow auf die Ziellinie ein.

Nach Wochen voller Anspannung und zuletzt Tagen mit immer weniger Schlaf war Romano Bergling, einer der Köpfe des Organisationsteams, nach dem Zieleinlauf zwar fix und fertig, aber vor allem „überglücklich. Ich bin unglaublich stolz, dass alles so gut geklappt hat und der Lauf ohne größere Probleme glatt über die Bühne ging. Nach ersten Stand sind mehrere tausend Euro an Spendengeldern für das Hospiz durch den Benefizwalk zusammengekommen. Das ist überwältigend,“ sagte der 31-Jährige.

Lesen Sie dazu auch:

Mehr zu den Hintergründen des Benefizwalks 2019:

Der Ultraläufer vom Benefizwalk: 77 Kilometer am Stück

Darum gibt es den Benefiz-Walk durch Oberhavel

77 Kilometer für den guten Zweck: Von Fürstenberg nach Bötzow

Von Nadine Bieneck

Oberhavel Benefizwalk von Fürstenberg nach Bötzow - Der Ultraläufer vom Benefizwalk: 77 Kilometer am Stück

77 Kilometer, aus dem Norden Oberhavels von Fürstenberg bis in den Süden, nach Bötzow. Christopher Vogt lief die Gesamtstrecke des Benefizwalks der Initiative „Wir für Euch – Alle für das Hospiz Oberhavel“ am Sonntag am Stück. „Ich bin an meine Grenzen gekommen“, räumte er nach dem Zieleinlauf glücklich, aber auch sehr erschöpft ein.

08.09.2019

72 Brandenburgerinnen und Brandenburger wurden in diesem Jahr für besondere Leistungen und mutiges Verhalten von Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) geehrt. Unter ihnen sind eine Frau und fünf Männer aus Oberhavel.

06.09.2019

Der Friedhof in Gransee soll in den nächsten Jahren nach dem Friedhofskonzept umgestaltet werden. Dabei werden neue Bestattungsarten wie ein Gräberfeld für Sternenkinder berücksichtigt.

06.09.2019