Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee IHK-Preise für Gransee und Zehdenick
Lokales Oberhavel Gransee IHK-Preise für Gransee und Zehdenick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 21.03.2019
Eine Urkunde und einen Scheck nahmen die Vertreterinnen des Unternehmerverbandes Gransee in Potsdam entgegen. Quelle: IHK/Mathias Marx
Gransee

  Neuen Schub hat die Weiterentwicklung der Gransee-App bekommen. Im Rahmen des Stadtmarketingforums Westbrandenburg der Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) wurden vor wenigen Tagen die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs City-Offensive ausgezeichnet. Der Unternehmerverein Gransee und Gemeinden bekam in der Kategorie Vermarktung den dritten Preis und einen Scheck über 5000 Euro.

„Wir wollen die Gransee-App sichtbarer machen“, unter diesem Motto hatte sich der Unternehmerverein um den Preis beworben. Vereinsvorsitzende Andrea Ziemke, Judith Behm und ihre Mitstreiter haben sich vorgenommen: „Wir machen die Stadt orange.“

Und das meinen sie wörtlich. Von dem Preisgeld werden Plakate und orangefarbene Einkaufsbeutel angeschafft. Beim Familiensportfest in Gransee bekommt derjenige einen Beutel, der die App auf sein Smartphone geladen hat. Dort wird außerdem Werbung für die Aktion 48 Stunden Oberhavel gemacht. Derzeit wird dafür ein Spiel entwickelt, eine Art Schnitzeljagd durch die Stadt.

Gransee-App wird weiterentwickelt

Ohne das Geld hätten sie das nicht geschafft, erklären die Frauen. „Es war klar, dass die App Folgekosten verursachen wird.“ Zurzeit wird eine Kategorisierung entwickelt, damit jeder schneller auf die Informationen zugreifen kann, die er braucht. „Wir haben im Verein extra eine Marketinggruppe gegründet und sitzen regelmäßig zusammen, bis uns die Köpfe rauchen“, berichtet Judith Behm. „Schön, dass es mit dem Preis dafür eine Anerkennung gibt.“

Dankbar sind sie für jeden Hinweis, den man noch unter dem Feedback-Button in der App geben kann. Termine, Angebote, Neuigkeiten – all das wird in der Gransee-App veröffentlicht. Nach wie vor können sich Vereine aus der Stadt und den Gemeinden in der App kostenlos präsentieren und Veranstaltungen ankündigen. Wie das geht, erfahren sie in der Amtsverwaltung.

Und noch jemand freute sich über einen Preis im Wettbewerb City-Offensive. In der Kategorie Event kam der Zehdenicker Laternenzauber auf den vierten Platz. Dafür gab es einen Scheck über 2500 Euro. „Unsere noch junge Initiative Innenstadtentwicklung hat sich am Wettbewerb beteiligt“, so Uta Kupsch, Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketingbeauftragte in Zehdenick. „Wir sind sehr glücklich, dass wir unter den Preisträgern sind. Das wird alle Beteiligten motivieren, weiter und noch intensiver an der Vorbereitung des Weihnachtsmarktes und an neuen Ideen zur Gestaltung einer lebendigen Innenstadt zu arbeiten“, so Uta Kupsch.

Insgesamt 15 Beiträge waren in beiden Kategorien für den Wettbewerb „Handel(n) für lebendige Innenstädte“ der City-Offensive Westbrandenburg der IHK Potsdam und ihrer Partner eingegangen. Schirmherrin war Brandenburgs Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung Kathrin Schneider (SPD).

Von Martina Burghardt

Die Industrie- und Handelskammer Potsdam lobte einen Wettbewerb in mehreren Kategorien aus – und Oberhavel hinterließ einen guten Eindruck.

18.03.2019

Am vergangenen Sonntag trafen sich Mitglieder und Interessierte bei der Gründungsveranstaltung in Gransee. Schwerpunktthemen für den Wahlkampf wurden festgelegt.

21.03.2019

Honey Deihimi diskutierte in der Veranstaltungsreihe Zeitzeugengespräche mit ihren Zuhörern in der Begegnungsstätte Stechlin. Dabei konnte sie vieles aus eigener Erfahrung berichten.

17.03.2019