Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Helene Fischer im Zelt
Lokales Oberhavel Helene Fischer im Zelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 04.02.2018
Spaß war beim Programm der Wilden Orchideen garantiert. Quelle: Uwe Halling
Teschendorf

In Teschendorf feiern sie keinen Karneval, dafür aber Fasching. Dafür setzen sie alle Hebel in Bewegung. Seit 21 Jahren tun sie das schon. Und wenn Mangel an Platz ist, dann schaffen sie sich welchen. In Teschendorf wird dafür ein Zelt aufgebaut, ganz in der Nähe des Sportplatzes in der Straße zum See. Es ist ein ganz neues Zelt. Bislang feierten sie in der Halle. „Es soll nur eine vorübergehende Lösung sein“, sagt Simone Schönfeld von den Wilden Orchideen, die die Faschingsveranstaltungen Jahr für Jahr auf die Beine stellen. Dass an den Veranstaltungstagen mitten im Winter jemand ins Frieren kommt – davor muss niemand Angst haben. Denn das Zelt ist geheizt. Und wen es dann immer noch fröstelt, dem wird während des Programms schon warm werden. So war es auch am Sonnabendabend, als die „Wilden Orchideen“ vom Leder zogen, mutige Tanzeinlagen zum Besten gaben und schräge Auftritte wagten.

135 Gäste im Festzelt

Roland Kaiser, Maite Kelly und Jürgen Drews auf der Bühne

135 Gäste füllten das Zelt. Anderthalb Stunden karnevalistisches Dauerfeuer bekamen sie ab. Annett Plessow und Heike Tomczyk kamen als Putzfrauen daher. Vivien Fielitz, Heike Tomczyk und Siegfried Staberow präsentierten ein Medley mit Titeln von Helene Fischer, Roland Kaiser und Maite Kelly. Und dann war da noch Horst Krüger: Er stakste als Tina Turner über die Bühne. Ein Bild für die Götter. Vor die Augen der Gäste trat auch Jürgen Drews alias Bernd Engelhardt. Die Darsteller bezogen das Publikum von Anfang an mit ein. Ideenreiche Choreografien, Tänze mit besonderen Instrumenten, mit Stangen verbundene Puppen – das Publikum dankte es den Orchideen mit tosendem Applaus.

Die Besucher der Auftaktveranstaltung kamen insbesondere aus Teschendorf. Aber auch Bergsdorfer wurden gesichtet, Oranienburger ebenso. Sie ließen sich auch nicht von der Zeltvariante abschrecken. Dass sie kostümiert das Zelt betraten, versteht sich von selbst.

Drei Neue unter den Darstellern

Es war die 21. Faschingsparty in Teschendorf. „Die Vorbereitungen gingen wie immer bereits im Oktober los. Da sammeln wir erst einmal Ideen“, sagt Simone Schönfeld. In diesem Jahr wurde die Liste der Darsteller sogar um drei Herren erweitert. Sie wirkten auch schon mit.

Hingegen ein „alter Hase“ ist die 24-jährige Vivien Fielitz aus Teschendorf. Vivien ist seit 21 Jahren bei den Wilden Orchideen. Ihren ersten Auftritt hatte sie bei den Mini-Orchideen. Am Sonnabend kümmerte sie sich um den Einlass. Im weiteren Verlauf mimte sie Helene Fischer und war auch beim Programmpunkt „Tattoostudio“ dabei.“Das macht mir einfach großen Spaß, dabeizusein“, so Vivien Fielitz. Es gibt am kommenden Sonnabend noch eine zweite Auflage des Programms. Aber die ist bereits ausverkauft.

Von Stefan Blumberg und Uwe Halling

Die Modelleisenbahnbörse in Hennigsdorf geht in die 16. Saison. Mehrere hundert Besucher schauten im Stadtklubhaus vorbei, stöberten sich durch tausende von Modellen und feilschten. Dabei stand die traditionelle Veranstaltung diesmal kurz vor einer Absage.

04.02.2018

Zu 100 Einsätzen, vor allem wegen Sturm und Hochwasserschäden, mussten die Friedrichsthaler Feuerwehrleute 2017 ausrücken. Bei der Jahreshauptversammlung am Sonnabendabend im Depot gab es ein großes Dankeschön, Beförderungen und es wurde gemeinsam gefeiert.

04.02.2018

Neben Familie und Freunden trauern auch die Fußballfamilie in Oberhavel sowie Kollegen der Polizei um Klaus-Dieter Teetz. Der langjährige Trainer zahlreicher Vereine im Fußballkreis, der beruflich als Polizist tätig war, verstarb in der Nacht vom Freitag zum Sonnabend in seinem Haus im Oranienburger Ortsteil Wensickendorf.

02.05.2018