Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel 15-Jähriger mit Hakenkreuz auf dem Rücken
Lokales Oberhavel 15-Jähriger mit Hakenkreuz auf dem Rücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:05 01.09.2014
Das Hakenkreuz ist ein verbotenes Symbol. Quelle: dpa
Hennigsdorf

Im Schwimmbad auf der Rigaer Straße spielten sich am Donnerstag erschreckende Szenen ab. "Sieg heil" donnerte es durch die Halle, ein Jugendlicher wollte sich wohl einen derben Spaß erlauben - dachten alle. Der Bademeister sprach ihn an, erteilte ihm Hausverbot und sah auf dem Rücken des Jungen ein schreckliches Bild: Ein 40 x 40 cm großes Hakenkreuz war dort zu sehen. Der Bademeister fackelte nicht lange und rief die Polizei. Diese ermittelt nun wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Symbole - wie dem Hakenkreuz.

Oberhavel Projekt Bürgergärten geht zu Ende - Mit zwei weinenden Augen

Etwas traurig sind die Helfer und Arbeiter in den Bürgergärten schon. Seit drei Jahren pflegen und bearbeiten sie den Bürgergarten Oranienburg im Schlosspark. Am Freitag läuft das von Bund, Land und EU finanzierte Projekt aus. Auf einige Mitarbeiter wartet dann wieder Hartz IV.

29.08.2014
Polizei Rumänische Banden spielen Panne vor - Schmuckbetrüger auf der Autobahn unterwegs

Man will helfen und wird dann übers Ohr gehauen. Im Autobahndreieck Oranienburg täuschte eine rumänische Bande eine Panne vor, um andere Autofahrer anzuhalten. Es gingen Notrufe bei der Polizei ein, die etwas verwundert war. Die Männer hatten öfters ihren Standort gewechselt und wollten Schmuck gegen Geld tauschen.

29.08.2014
Oberhavel Kremmener Gastwirte sollen für Außenbereiche zahlen - Der ewige Streit um die Gebühren

Auf die Betreiber der Geschäfte im Kremmener Scheunenviertel könnte bald eine neue Gebühr zukommen. Sie betrifft die städtischen Flächen vor den Scheunen. Dort, wo insbesondere vor den Gaststätten die Besucher draußen an den Tischen sitzen können.

29.08.2014