Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Polizeiüberblick: Falscher Gewinn
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Polizeiüberblick: Falscher Gewinn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 18.09.2018
Falsche Gewinnversprechungen in Hennigsdorf (Symbolbild)
Falsche Gewinnversprechungen in Hennigsdorf (Symbolbild) Quelle: PhotographyByMK - Fotolia
Anzeige
Hennigsdorf

Im Zeitraum vom 10. bis 17. September wurde durch Unbekannte von einem Firmengrundstück in der August-Conrad-Straße in Hennigsdorf 150 Meter Kupferkabel entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hohen Neuendorf: Falscher Gewinn

Am Montag erhielt ein Anwohner der Wiesenstraße in Hohen Neuendorf einen Anruf, wobei diesem ein Gewinn von 38.000 Euro mitgeteilt wurde. Für die Überstellung des Geldes wäre jedoch ein Geldtransport notwendig, für den der Gewinner 800 Euro zahlen sollte. Der vermeintliche Gewinner reagierte nicht weiter auf das Gespräch und beendete dieses. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Velten: Radfahrerin gestürzt

Montagfrüh stürzte eine Radfahrerin in der Breiten Straße in Velten mit ihrem Fahrrad und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Schmachtenhagen: Gerüstbauteile entwendet

Mitarbeiter einer Oranienburger Firma stellten Dienstagvormittag gegen 9.45 Uhr fest, dass Unbekannte von dem Betriebsgelände im Mühlenweg im Ortsteil Schmachtenhagen etwa 100 Gerüstbauteile entwendet hatten. Dadurch entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Hennigsdorf: Zwei Männer am Telefon

Eine 78-jährige Frau erhielt am Montag in Hennigsdorf gegen 13.30 Uhr einen Telefonanruf von zwei Männern, die sich als Polizeibeamte vorstellten. Sie forderten die Frau auf, Geld von ihrem Konto abzuheben, das dann als Lockmittel für Verbrecher genutzt werden könne. Die Frau hob eine vierstellige Summe ab und meldete sich dann über den Notruf bei der Polizei, um sich mit den beiden Anrufern in Verbindung zu setzen. Die Beamten erklärten ihr dann die Betrugsmasche. Im Polizeirevier erstattete die Frau dann Strafanzeige wegen versuchten Betruges.

Summt: Dieseltank gestohlen

Unbekannte verschafften sich am Dienstag in den frühen Morgenstunden gewaltsam Zutritt zu einem Baustellengelände in Summt in der Liebenwalder Straße. Aus einem Container wurde ein 1.000-Liter-Dieseltank entwendet, aus einem weiteren Container fehlten Werkzeuge. Ein dritter Container wurde beschädigt, in das Innere gelangten die Unbekannten nicht. Der Sachschaden wird auf rund 2.500 Euro geschätzt.

Gransee: Bootsmotor gestohlen

Ein Bootsmotor wurde in Gransee von Unbekannten im Zeitraum vom 1. bis 16. September von einem am kleinen Wentowsee liegenden Sportmotorboot entwendet. Der Eigentümer meldete den Diebstahl am Montag bei der Polizei. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Oranienburg: Aufgefahren

Ein 30-Jähriger fuhr am Montag gegen 23.30 Uhr in der Birkenallee in Oranienburg mit seinem Pkw Mazda auf einen vorausfahrenden Pkw Mazda, der von einem 33-Jährigen geführt wurde. Eine 18-Jährige, die in dem Fahrzeug des 33-Jährigen saß, wurde dabei leicht verletzt. Medizinische Hilfe lehnte die junge Frau zunächst ab. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro, beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline