Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Dienstältester Stadtverordneter: Lutz-Peter Schönrock legt Mandat nieder
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Dienstältester Stadtverordneter: Lutz-Peter Schönrock legt Mandat nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 12.12.2019
Lutz-Peter Schönrock war dienstältester Stadtverordneter. Quelle: Enrico Kugler
Hennigsdorf

Der dienstälteste Stadtverordnete Lutz-Peter Schönrock (Unabhängige), seit 1990 im Gremium, legt sein Mandat nieder, in der SVV am Mittwoch wurde er verabschiedet. Er hatte sich 2002 bei der Hochwasserhilfe für die tschechische Partnerstadt Kralupy verdient gemacht, sammelte Spenden und fuhr sie hin. Wer Schönrock in der SVV ersetzt, darüber konnte die Stadtverwaltung noch keine Angaben machen.

Von Marco Paetzel

Die Hennigsdorfer Stadtverordneten haben beschlossen, dass die Stadtverwaltung prüfen soll, wie sie mit einer Million Euro den Fernwärmekunden für das Jahr 2020 unter die Arme greifen kann. Diese müssten schließlich eine heftige Preiserhöhung hinnehmen.

12.12.2019

Das Kremmener Asylbewerberheim könnte im September 2020 geschlossen werden. Der Landkreis verlängert den Mietvertrag mit der Stadt Kremmen nicht. Dort könnten neue Wohnungen entstehen. In Hennigsdorf werden dafür neue Kapazitäten geschaffen.

11.12.2019

Der Hennigsdorfer Lehrer Clemens K. fordert in der Verhandlung gegen das Land Brandenburg ein volles Jahresgehalt, damit er den Dienst quittiert. Das Gericht erklärt seine Kündigung wegen eines Formfehlers für unwirksam.

11.12.2019