Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Ein Bier von hier
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Ein Bier von hier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 12.06.2019
Hobby-Brauer Markus Kulling (l.) liebt Gerstensaft. Quelle: Marco Paetzel
Hennigsdorf

Die Bierbrau-Tradition in der Stahlstadt reicht lange zurück: Um das Jahr 1843 herum gab es eine Außenstelle der ehemaligen Berliner Brauerei Engelhardt in der Hauptstraße 28. Und schon lange davor um 1694 soll es ein Brauhaus an der Dorfstraße in Nieder Neuendorf gegeben haben. Doch seit gut 170 Jahren gab es keinen selbstgebrauten Gerstensaft mehr in der Stadt. Bis jetzt. Der Hennigsdorfer Markus Kulling und seine Lebensgefährtin Sylke Melde betreiben die Havelle-Versuchsbrauerei, seit Herbst 2017 versucht sich Kulling in der Braukunst.

Und das Bier schmeckt tatsächlich, es gibt drei Sorten. Da sind zunächst das „Havelle“, das ist ein Pale Ale, benannt nach der slawischen Bezeichnung der Havel (5,2 – 5,4 Prozent Alkoholgehalt) und das „1422 H“. Das ist ein herbes Pils, benannt nach der alten Hennigsdorfer Postleitzahl (5,4 bis 5,6 Prozent). Das „Hennigsdorfer Festbier“ indes hat zwischen 4,8 und 5,0 Prozent Alkoholgehalt.

Bier bei Rock am Hafen

Gegründet hatte Markus Kulling die Brauerei – gebraut wird in einer Sommerküche – mit seinem Kumpel Stephan Paschkin, der allerdings der Liebe wegen im Oktober 2018 ins bayrische Dinkelsbühl gezogen ist. Markus Kullings Lebensgefährtin Sylke Melde ist nun die neue Geschäftsführerin. „Sie kommt aus der Gastrobranche und hat es richtig drauf“, so Kulling. In diesem Jahr gibt es das Hennigsdorfer Bier unter anderem bei „Rock am Hafen“ am 17. August, einen Teil der Einnahmen wollen die Bierbrauer für die Musikerinitiative spenden.

Unter anderem soll es das Bier auch beim Erntedankfest am 7. Oktober oder beim Tag der offenen Tür des Ruderclub Oberhavel geben. Was die Zukunft angeht, so hätte Markus Kulling gerne eine kleine Brauerei samt Biergarten in Hennigsdorf. „Die Leute könnten essen mitbringen, das Bier stellen wir“. Doch ein Grundstück dafür ist noch nicht in Sicht.

Auch ein neues Bier will Kulling kreieren: Zu Ehren seines Uropas Albert Lucke, der aus Velten kam, soll es bald das nach ihm benannte Lucke-Bier geben.

Von Marco Paetzel

Von Montag, 17. Juni, bis Freitag, 21. Juni, ist der Oberjägerweg in Nieder Neuendorf bis zur Waldmeisterstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Asphaltdecke wird erneuert.

12.06.2019

Tolle Schnappschüsse vom Pokalfinaltag der Frauen und Männer stehen bereit für die Wahl von Oberhavels „Foto der Woche“. Auch ein Schnappschuss vom Pfingstkonzert in Staffelde hat es in die Endrunde geschafft. Die MAZ-Leser entscheiden – welches Foto ist das schönste?

11.06.2019

Versuchter Betrug: Als die Geschädigte einen Nachbarn als Zeugen zur Hilfe bat, verschwand der Unbekannte.

10.06.2019