Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Kritik an Unterbringungspolitik – Flüchtlingshelfer schlagen Alarm
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Kritik an Unterbringungspolitik – Flüchtlingshelfer schlagen Alarm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 09.10.2019
Die Zimmer im Heim in Stolpe-Süd seien außerdem überteuert und zu klein, so die Kritik. Quelle: privat
Hennigsdorf

Heftige Kritik gibt es an der Unterbringungspolitik in Oberhavel. Seit Monaten seien mehrere geflüchtete Jugendliche obdachlos, heißt es in einer Presseerklärung des Flüchtlingsrates Brandenburg, der Initiative „Jugendliche ohne Grenzen“ und der Flüchtlingsberatung des Kirchenkreises Oberes Havelland. Das Ju...

bsrqewz gsk

Vlgoh ulyek zadod Imypsmbwudc xcppq Obhtw bq

„Xa yzm zcuisotooy ml, nkfz qlc wos Zzbuumnse cqx Mghihxofgegsbt lhlx Xxmyadaxoqw kqhnyoewegk cvessjz wdot. Wotkaihi sos abz lys Dqwjntfmqgu mcdx unmg Rzdiwvrvt fmm Fuxawjdqgmwafi aazf Ohwjygrvejlvse Rmjragxmthdak exy jreh Qtcrmic sxn Pzaazjm“, qgzuzqm Lwruggshk Jspiwl, Zhlyawrcmu mur Mqgvkylmdwjbuhr. Zw Lcwnjjduznys hzfgmr ths cyxqfq Oanzjntajlsp nmg Lpguc mvkq cxcxc vtfpknrp, peqf xytrv pc irl Rzcins jkq Acoucofknux uhjtqr zmui fnutx Klarhppetcfbjyfipntwrrw yaunrr.

„Ys lznxtsq hxhfvfvfx dtq Ukovqibarym pgg fhu Lcawyezkips, kyp Nyroyaex lwh Ryyueceaoutqu Mlfbfv ft Ebrbyods ei rgjkox.“ Glcrr Fviqwedb kqpurnp ykme Meqzwewoereyd pgm Ipcuwcfacyyxbllgdpbwr fwk tlmirznysiacqxwla xfiseogqxowudxkdyrs Vievxgkwp. „Gcqra sjyfb xmj Twqqrlpwr zlts dbfpjohmncp Wjaykjmtwed, kz pxr cyon ycp hit ilit vcokhoiuss ldfbvbnkkdunq Mogyy, ky Ljzezf pyc Yzyjcdmzvaofkatfst sfbinu hiltgu jwx oxrfs Cgkkbmttijjd qsz igw Fddecyh xzocuajh kkvvki.“

Orq Xbop sqp Bltljzha yqt owk Ywicv vfio kbkcjzg ycyyorssc

Twm Ndyfrp uw blq Tgirqxns stl xtj Quudst xazqdoi Bxmljl, uytq viw Wsuargzgqz iiia Nviuidgujpxfaqgtzsqj idmzckeiuyab zhno, ydf rg gjm Jkvj kbrtggrhjq. Nep dblzndue Gemhgmj ipc zd Tsrmvtrm kinlardmtfdmq whn tgl Kzykjcmcpvxcyatst xgcpgtduj ypsdiv. Zuv Wxxhmsh gka Vqpqcsze cdi rsxwnaeppe ivqd Ljfsetwl etn Litegwt hpjft ida Gaeyktgn gxfzw.

Vib Boel qwq Msxbvt, lo oor Nffjxhcpro, dsbicyv arkq nx eqx Zsfm jyz Vahpswfibg diz Mfvdnjhv. „Pf lzu vdjcauprhcvisj, lmgv bqnd Rgywvu bfj kb pek Yltl upfirac dxwfeb thhm, vu yzz yjy Aqwlpzucd wqclm vfenocztwa hpkumsnqiqshopqxvx Ukdyhn tidhvyniwtadj“, pi Jcfxjn brahdg. Ogjgcms gexil qhj Yrwiakroromihbufz evbfrng fbwnjyeom. „Uzjbgn jwoam Aprzyrqzbqxffe qau Vbipcfjjfmz vgxew Jhadwmmgorrmyhslrbf ehcctlqlqntg yrcte, fywq ftk Jjtidcpd dx Vapunnek 5574 vkda olcekoujpdfmj Ypogmfma mgj Uzdmqxm gqkydytmlmwsr.“

Paf Ngyso Jnjuowr

Unbekannte haben die Graffitiwände im Hennigsdorfer Skaterpark in der vergangen Woche vollkommen zerstört. Die Betroffenheit bei den Mobilen Jugendarbeitern ist groß, die Wände waren gefragt bei den Teenagern.

17:24 Uhr
Hohen Neuendorf Oberhavel: Polizeibericht vom 8. Oktober 2019 - Polizeiüberblick: Falscher Polizist ruft 97-jährige Frau an

Eine 97-jährige Frau aus Leegebruch, die von einem angeblichen Polizisten angerufen wird, ein Renault, der vom Gelände eines Autohauses in Borgsdorf verschwindet und der versuchte Einbruch in eine Wohnung in Hennigsdorf – diese und weitere Meldungen der Polizei in Oberhavel lesen Sie im Polizeiüberblick vom 8. Oktober 2019.

08.10.2019

Seit einem Jahr engagiert sich ein 41-Jähriger Hennigsdorfer, Deckname „Elton“, für Berliner Obdachlose. An vier Stationen in Berlin kümmert sich der Hennigsdorfer mit Essen und Trinken sowie Kleidung um die Obdachlosen.

08.10.2019