Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Müll an der Regenbogenschule kommt weg
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Müll an der Regenbogenschule kommt weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 27.11.2018
Bei den Arbeiten an der Schule ist eine Menge Müll angefallen, der nun schnell entsorgt werden soll. Quelle: Marco Paetzel
Anzeige
Hennigsdorf

Der Neubau der Regenbogenschule am Bahnhof ist so gut wie fertig. Dennoch sieht das Gelände noch schwer nach Baustelle aus: Hinter einen Bauzaun direkt neben dem Neubau stapeln sich Holzpaletten, Plastikplanen und andere Reste der Bautätigkeiten. Seit Beginn der Baumaßnahme dient die Fläche, die im Eigentum des Landkreises sei, als Baustelleneinrichtungsfläche mit der Hauptfunktion als Lagerfläche, erklärt Constanze Gatzke, Sprecherin der Kreisverwaltung, dazu. „Die Arbeiten am Bauvorhaben werden im Außenbereich fortgeführt. Anfallende Verpackungs- und Transportmaterialien werden gelagert und entsprechend dem Baufortschritt entsorgt“, so Gatzke.

Man werde dem Problem nach der MAZ-Anfrage allerdings nachgehen und eine zeitnahe Entsorgung der Verpackungsmaterialien in der Baustelleneinrichtungsfläche veranlassen, erklärt Constanze Gatzke. Und auch an der Namens­tafel für die Regenbogenschule, die sich momentan noch betongrau direkt am Eingang präsentiert, wird es – passend zum Schulnamen – eine Lösung geben. „Dazu wird der in dem Betonelement geprägte Regenbogen farblich gestaltet“, so Gatzke.

Von Marco Paetzel

27.11.2018
26.11.2018