Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Nach Brand: Bauteil B des Maurer-OSZ bleibt gesperrt
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Nach Brand: Bauteil B des Maurer-OSZ bleibt gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 16.01.2020
Der Lichthof ist derzeit gesperrt. Quelle: Constanze Gatzke
Hennigsdorf

Der Schulbetrieb am Eduard-Maurer-Oberstufenzentrum in Hennigsdorf wird in den kommen-den Wochen in den Bauteilen A und C stattfinden – der Bauteil B bleibt nach dem Brand am Silvesterabend bis auf Weiteres gesperrt. „Die gute Nachricht ist, dass von den Brandschäden keine gesundheitlichen Belastungen ausgehen, allerdings sind die Feuchteschäden in den Decken, Wänden und Fußböden gravierender als anfänglich angenommen. Eine kurzfristige Freigabe des Bauteils ist momentan nicht absehbar“, so Bildungsdezernentin Kerstin Niendorf.

Die Aufräum- und Sanierungsarbeiten schreiten derweil weiter fort. Die Deckenverkleidungen in den Klassenräumen und Fluren sowie die Wandbeplankung im nördlichen Flurbereich sind bereits ausgebaut, die Bodenbeläge zu großen Teilen herausgerissen, um Feuchtemessungen in den einzelnen Etagen durchführen zu können.

Ingenieure sollen ans Werk

Um möglichst schnell mit den Arbeiten voranzukommen, hat der Landkreis als Schulträger Kontakt zum Ingenieurbüro aufgenommen, das bereits die Bauleitung des Oberstufenzentrums Hennigsdorf vor 20 Jahren inne hatte. Sobald die Dämmung vollständig entfernt ist, kann auch eine mögliche Schädigung des Deckenbetons überprüft werden. Beim Bau des Gebäudeteils wurde auf den Dachdecken ein Gefällebeton aufgebracht, der die tragenden Bauteile zusätz-ich schützt. „Auch wenn die Sanierungsarbeiten sich nun aufwändiger gestalten als angenommen, tun wir gemeinsam mit der Schulleitung alles dafür, den Schülerinnen und Schülern die bestmöglichen Bedingungen für ihren Schulabschluss zu bieten und das – da sind sich alle einig – möglichst in der gewohnten Lernumgebung in Hennigsdorf“, so Niendorf.

Auch Schulleiter Peter Mohr ist optimistisch, dass dies gelingt: „Die Kolleginnen und Kollegen und Schülerinnen und Schüler ziehen alle mit, zeigen sich für eine optimale Beschulung aber auch flexibel. In den kommenden Wochen werden wir sicherlich vereinzelt auf Räume im na-hegelegenen Wohnheim des OSZ zurückgreifen und auch das Angebot des TÜV weiter dankend annehmen, unsere berufsvorbereitenden TÜV-Klassen vor Ort zu unterrichten“, so Mohr. Auch für die schnellen Hilfen anderer Schulen, unter anderen des Alexander S. Puschkin Gymnasiums, möchten sich Schulleitung und -träger ausdrücklich bedanken.

Tag der offenen Tür findet statt

Solange die Arbeiten im Bauteil B laufen, kann der avisierte Caféteriabereich noch nicht wieder in Betrieb genommen werden. Der Landkreis sucht derzeit nach einer mobilen Lösung auf dem Schulhof – in Form eines Imbisswagens, an dem Getränke und kleine Snacks ausgereicht werden.

Trotz des Brandes lädt das Lehrerkollegium alle Interessierten am Donnerstag, 30. Januar von 13 bis 18 Uhr zum traditionellen Tag der offenen Tür ins Eduard-Maurer-Oberstufenzentrum ein, um sich ein Bild von den Ausbildungsmöglichkeiten am Standort zu machen. Aufgrund der Sperrung des Bauteils B wird der Tag der offenen Tür in diesem Jahr ohne Ausbildungsbetriebe stattfinden. Landrat Ludger Weskamp und Bildungsdezernentin Kerstin Niendorf werden an diesem Nachmittag auch anwesend sein.

Von MAZonline

Der Veltener Künstler Peter Löffler muss die Hälfte seiner Werke, die im Hennigsdorfer Oberstufenzentrum ausgestellt waren, nach dem Brand am Silvestertag restaurieren. Dabei hatte er noch Glück im Unglück.

15.01.2020

Ulf und Kathrin Schaum haben nach dem Abriss der Fleischerei Höhl ein Wohn- und Geschäftshaus gebaut – es strotzt vor technischen Innovationen

15.01.2020

Ein Brand in einer Wohnung in der Hennigsdorfer Humboldtstraße forderte am frühen Dienstagnachmittag die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

14.01.2020