Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Neuer Glanz für das alte Klubhaus
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Neuer Glanz für das alte Klubhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 31.05.2019
Bahaddin Kocak will das leerstehende Stahlwerkerklubhaus komplett sanieren. Quelle: Marco Paetzel
Hennigsdorf

Es geht voran auf dem Gelände des ehemaligen Stahlwerkerklubhauses. Demnächst sollen die Bagger anrollen, dann soll auf dem Areal in der Veltener Straße eine rund 2000 Quadratmeter große Halle gebaut werden. Darin will der Berliner Händler Bahaddin Kocak, der seit 2005 in Berlin den Motorroller-Handel „Burnout“ betreibt, vor allem Roller und Teile der Maschinen lagern. Bis Ende Juli soll die Halle stehen.

Im August 2016 hatte Kocak das rund 12 300 Quadratmeter große Gelände beim Neuruppiner Amtsgericht für 410 000 Euro ersteigert. Seit 2004 war das Gelände verwaist und verfiel zunehmens. Bis dahin wurden im damaligen „Mediapark Nord“ zehn Jahre lang Folgen der beliebten ARD-Familienserie „Praxis Bülowbogen“ gedreht.

In der geplanten Eventhalle könnten auch Hochzeiten starten

Auch im alten Klubhaus laufen die Sanierungen auf Hochtouren. Im Erdgeschoss sind drei Büros bereits fertig. Hier sollen demnächst Kocaks Bruder Sadik und dessen Sekretärin einziehen, und mit ihnen der Lebensmittelgroßhandel „Meray“. „Lebensmittel sollen auch in der neuen Halle gelagert werden“, erklärt Bahaddin Kocak. Auch im ersten Stock des ehemaligen Klubhauses, wo noch Teile des Studios erhalten sind, sollen die Arbeiten demnächst starten. Neben Büroräumen kann sich der neue Besitzer vorstellen, dass hier auch ein Musikstudio eingerichtet wird. „Bis Herbst sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein“, sagt Kocak.

Demnächst soll auch das Herzstück des Hauses, der große Veranstaltungssaal, saniert werden. Bahaddin Kocak will daraus eine Eventhalle machen, in der zum Beispiel Paare Hochzeiten feiern können. Die Bühne für die Bands ist schon vorhanden. Ab 2021 könne losgefeiert werden. Bis dahin soll aber noch die Fassade des Klubhauses schick gemacht werden. Bahaddin Kocak schwebt ein Perlmuttweiß vor, Säulen inklusive.

Bereits in Betrieb ist indes ein Ausstellungsraum für Retro-Roller und E-Bikes zur Wolfgang-Küntscher-Straße hin. Auch dieses Gebäude stand leer und musste saniert werden, seitdem „Wabners Bautechnik“ nach Velten umgezogen war. In dem frisch sanierten Gebäude hat Kocak auch sein Büro.

Was er mit den leerstehenden Räumen im ehemaligen Klubhaus anfängt, das weiß der Geschäftsmann indessen noch nicht. Er könnte sich aber vorstellen, die Flächen zu vermieten. Die Idee eines Hostels für das Gebäude hat sich indessen zerschlagen.

Von Marco Paetzel

Land und Deutsche Bahn schließen Vereinbarung über den Ausbau und die Modernisierung der Bahnhöfe. Oberhavel profitiert.

30.05.2019

Jede Menge Sport, eine gelungene Open Air-Premiere in Hohen Neuendorf und die Mini-Tanzgruppe beim Kinderfest am TURM in Oranienburg stehen diesmal zur Wahl bei Oberhavels „Foto der Woche“. Die MAZ-Leser entscheiden: Welcher Schnappschuss ist der schönste?

29.05.2019

In Hennigsdorf startet Sonnabend das legendäre Jazz-Open-Air-Konzert im Garten vom Klubhaus – rhythmisches Fußwippen zur Musik inklusive.

01.06.2019