Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf „Oh du Fröhliche“ im Stadtklubhaus
Lokales Oberhavel Hennigsdorf „Oh du Fröhliche“ im Stadtklubhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 02.12.2018
Alle Ensembles der Musikschule, hier das Kinderensemble „Streichhölzer“, hatten ihren Auftritt.
Alle Ensembles der Musikschule, hier das Kinderensemble „Streichhölzer“, hatten ihren Auftritt. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Hennigsdorf

Ein paar Minuten sind es noch bis zum großen Auftritt, doch Luca Eibisch steht ganz cool im Foyer des Stadtklubhauses. „Nein, das ist ja nicht mein erster Auftritt hier“, sagt der 13-Jährige. Dennoch ist das Weihnachtskonzert für den Nachwuchs-Geiger des Jugendkammerorchesters etwas ganz besonderes. „Eine tolle Stimmung, da spielt man immer gern.“ Luca war einer von mehr als 100 Musikschülern, die am Sonnabendnachmittag beim traditionellen Weihnachtskonzert im Hennigsdorfer Stadtklubhaus aufspielten. Die Stühle auf dem Parkett waren voll besetzt, nicht nur Eltern der Musikschüler waren gekommen.

Den Anfang machte das Nachwuchs-Orchester „Streichhölzer“ mit dem Song „Jingle Bells“, es folgten weihnachtliche Songs wie „We wish you a merry Christmas“, „Maria durch den Dornwald“ oder „White Christmas“. Der Applaus war nach jeder der 21 Darbietungen laut, rund zweieinhalb Stunden Musik bot der Nachmittag im Klubhaus. Alle Ensembles der Musikschule konnten sich zeigen, vom Chor „InTakt“ über das Tanzensemle bis zur Rockband. Und am Ende, das ist schon Tradition, sangen alle Musiker zusammen mit dem Publikum „Oh du Fröhliche.“ Musikschulleiter Ronny Heinrich dirigierte die Streicher und das Publikum gleichzeitig. Ein wohlig-warmer Moment im Stadtklubhaus.

Die Leute auf die Adventszeit einstimmen

Manuel Manko, stellvertretender Leiter der Musikschule, der den Nachmittag moderierte, hatte ein Lächeln im Gesicht. „Wir wollen mit unserem Konzert die Leute jedes Jahr auf die Adventszeit einstimmen und zeigen, was die Schüler so gelernt haben.“ Und das war gelungen. Zufrieden war Manko auch, dass das Klubhaus wieder voll war, trotz der Auftaktveranstaltung und der vier Revuen zum 30. Jubiläum der Musikschule, die in den vergangenen Wochen hier stattgefunden hatten. „Es ist super angekommen. Wir waren bis zur letzten Vorstellung ausverkauft, bis auf den letzten Platz“, erklärt Manuel Manko, dessen Musikschule mehr als 1300 Schüler hat.

Es gab auch Duette. Quelle: Robert Roeske

Die Proben fürs Konzert haben schon nach den Herbstferien begonnen. „Da war in den Räumen der Musikschule überall nur noch Weihnachtsmusik zu hören“, sagt Manuel Manko. Doch die Vorbereitungen für das traditionelle Neujahrskonzert am 18. Januar laufen schon. „Dort treten hauptsächlich Teilnehmer am Wettbewerb ,Jugend musiziert’ auf“, erklärt der 38-Jährige.

Musikschul-Chor hat eine CD herausgebracht

Im Foyer des Klubhauses indes lag das neue Album des Musikschul-Chores „InTakt“. 20 Titel finden sich auf der Scheibe, von Mozarts kleiner Nachtforelle über ein Beatles-Medley oder dem Gospel-Evergreen „Oh Happy Day“ bis hin zum Kleinen grünen Kaktus. Zehn Euro kostet das Album, das ab dem kommenden Woche in der Hennigsdorfer Stadtinformation im Rathaus zu haben ist.

Die Ränge waren voll besetzt. Quelle: Robert Roeske

Von Marco Paetzel