Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Asphalt für den Konradsberg-Park
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Asphalt für den Konradsberg-Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 30.09.2018
Der Radweg, hier ein Symbolbild, soll erneuert werden. Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB +++(c) ZB-FUNKREGIO OST
Anzeige
Hennigsdorf

Der Radweg durch den Stadtpark Konradsberg zwischen Fontanestraße und Tucholskystraße und die beiden innerstädtischen Zubringerwege von der Parkstraße sollen grundlegend saniert werden. Dafür sprachen sich die Mitglieder des Hennigsdorfer Bauausschusses am Donnerstagabend einstimmig aus. Bislang gibt es dort eine wassergebundene Wegedecke, die allerdings stellenweise kaum noch vorhanden ist. Sie soll durch Asphalt ersetzt werden.

Der Radweg soll auf einer Breite von drei Metern ausgebaut werden, die Wege zur Parkstraße in einer Breite von 2,50 Metern. Entlang der Wege sollen Plätze mit Parkbänken, Mülleimern und Fahrradbügeln gebaut werden, die Flächen dafür sollen mit Betonsteinpflaster hergestellt werden. Die Arbeiten sollen insgesamt rund 350000 Euro kosten, wobei die Arbeiten förderfähig wären, sodass die Stadt am Ende rund 140000 Euro investieren müsste. Die Sanierung soll im Sommer und Herbst 2019 umgesetzt werden.

Von Marco Paetzel

30.09.2018
Oranienburg Polizeibericht Oberhavel vom 26. September 2018 - Polizeiüberblick: Geldkassetten gestohlen
26.09.2018